2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipziger Kabaretts engagieren sich für Parkeisenbahn

Mehr zum Thema

Mehr

    Pfeffermühle, Academixer, Centralkabarett, Sanftwut und Funzel haben ein Herz für die Parkeisenbahn. Am Sonnabend, dem 4. August, 15:00 Uhr, überreicht Dieter Richter von der Pfeffermühle stellvertretend für die fünf Leipziger Kabaretts am Bahnhof der Parkeisenbahn am Auensee dem Betreiberverein einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro. Die Spende resultiert aus einem Auftritt der Kabaretts zum Stadtfest 2017. Im Anschluss ist auf der Bühne am Bahnhof ein kleiner kabarettistischer Auftritt geplant.

    „Es ist zur schönen Tradition geworden, dass das Honorar aus den Stadtfestauftritten für einen guten Zweck gespendet wird“, kommentiert Rüdiger Dittmar, der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer. Im Auftrag seines Amtes wird die Parkeisenbahn vom Verein Parkeisenbahn am Auensee e. V. betrieben. Bei der Scheckübergabe ist er ebenfalls zugegen „Ganz besonders“, so Dittmar weiter, „freut das die Parkeisenbahner, deren historische Liliput-Dampflok gegenwärtig generalüberholt wird, damit sie dann voraussichtlich ab Spätsommer wieder ihre Runden um den Auensee drehen kann.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ