32.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ein ganzer Tag für Kinder bei Mendelssohns

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Samstag, 25. August, steht bereits zum fünften Mal das gesamte Areal des Mendelssohn-Hauses in der Goldschmidtstraße 12 für einen Tag lang dem jüngsten Publikum offen. Ab 11 Uhr dürfen sich die Besucher (bei freiem Eintritt) im Museum, Gartenhaus, Garten und der Remise – dem Kindermuseum – wie der Komponist Felix selbst fühlen. Kinder im Alter zwischen 3 und 15 Jahren sind zum Singen, Tanzen, Lauschen, Malen und Rätseln eingeladen.

    Eröffnet wird das Kindermusikfest um 11 Uhr durch den Kinderchor der Oper Leipzig. Aufgeführt wird das Singspiel „Das Herz eines Adlers“ von Kathi Stimmer-Salzeder. Adler oder Huhn? Dieser Frage geht das Stück nach und zeigt einem Adler, der von einem Bauern als Huhn aufgezogen wurde, seine besonderen Fähigkeiten als „König der Lüfte“.

    Für ein zauberhaftes Durcheinander sorgen 14 Uhr Puck, Titania, Oberon und co. in Shakespeares Ein Sommernachtstraum, der durch Felix Mendelssohn Bartholdy auch musikalisch jedem im Gedächtnis ist. In einer Kooperation zwischen dem Mendelssohn-Haus Leipzig und dem WERK 2 entstand nun ein Kindertheaterprojekt mit dem Kammerchor „musica viva“ sowie eine Ausstellung.

    30 Kinder und Jugendliche beschäftigten sich in Kursen der Grafikdruckwerkstatt, der Theatergruppe des WERK 2 e.V. sowie im Mendelssohn-Haus mit den musikalischen und textlichen Vorlagen. Von der Inszenierungsidee, über Requisitenbau bis hin zur szenischen Umsetzung waren die Kinder federführend dabei. Zudem sind Holzschnitte, Radierungen, Tuschezeichnungen, Stabpuppen, Papierbühnen und ein Legetrickfilm in einer Ausstellung im Gartenhaus des Mendelssohn-Hauses zu sehen.

    Rhythmisch und temperamentvoll wird es zum Abschlusskonzert um 16 Uhr mit dem Percussionensemble der Musik- und Kunstschule Ottmar Gerster, das beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ den Felix Mendelssohn Bartholdy-Nachwuchsförderpreis erhielt. Ihre Kollegen bringen die jungen Musiker auch gleich mit. Insgesamt zwölf Schlagzeuger garantieren einen furiosen Abschluss des Kinderfestes.

    Außerdem bringt Märchenerzählerin Susanne Krassa fantastische Geschichten mit ins Mendelssohn-Haus. Wie in jedem Jahr bereichern Spiele, Bastelworkshops, das Museumsquiz mit Tombola sowie kulinarische Köstlichkeiten das Kinderfest.

    Über das gesamte Jahr bietet das Mendelssohn-Haus ein breitgefächertes Veranstaltungsprogramm an, u. a. wechselnde Workshop-Angebote, individuell gestaltete Schulprojekte und spezielle Kinderführungen. Jeden ersten Sonntag im Monat ist das Kindermuseum von 10:00 – 12:30 Uhr geöffnet. Während Eltern und Großeltern das Matinee-Konzert im Musiksalon besuchen, können Kinder unter pädagogischer Anleitung in der Remise in die Musikwelt eintauchen.

    Kinderfest bei Mendelssohn, Samstag, 25. August 2018, 11 bis 17 Uhr
    Mendelssohn-Haus
    Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig
    Tel: 0341 1270294

    Der Eintritt ist frei.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige