16 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Stadtentwicklung in Schönefeld: Projekt „Sport frei!“ beginnt

Von Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Unter dem Motto „Sport frei! – Multiplikatoren des Sports fördern Aktivierung und gemeinsames Lernen“ wird ab September eine neues Projekt der sozialen Stadtentwicklung in Schönefeld starten.

    Rund um den Generationenpark und den Offenen Freizeittreff „Kirsche“ gibt es an mehreren Wochentagen die Möglichkeit, begleitet und angeleitet an sportlichen Aktivitäten teilzunehmen. Im Schulzeweg 13 können hierfür unter anderem die Multifunktionssportanlage und der Kraftraum genutzt werden.

    Auftakt ist das Quartierssportfest im Rahmen der „Woche der Begegnung“ am 11. September, ab 13 Uhr. Hier können verschiedene Sportangebote ausprobiert werden. Preise, Pulsmessung und Verkostung von „Sportsmoothys“ runden das bunte Treiben ab. Die Angebote sind kostenfrei und für alle Schönefelder gedacht.

    Aktueller Wochenplan: dienstags 11:30 Uhr Fußball, 14 Uhr Ballsport; mittwochs 14 Uhr Walking, 15:30 Uhr Boule, 17 Uhr Kraftsport; donnerstags 14 Uhr Schach, 16 Uhr Gesundheitssport, 17 Uhr Boule; freitags 10 Uhr Fußball, 11 Uhr Krafttraining. Wer nicht gleich in Sportsachen zum OFT Kirsche kommen möchte, kann montags 14 Uhr einfach zum offenen Kennenlernen vorbei kommen und sich die Sportanlagen vor Ort ansehen. Weitere Infos gibt es bei Projektmitarbeiterin Antje Spillner, OFT „Kirsche“, Tel. (0341) 4211740, E-Mail: antje.spillner@kinderhilfe-leipzig.de.

    Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union, des Landes und der Stadt Leipzig im Programm Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF 2014-2020 gefördert. Ziel ist es „Lebenslanges Lernen und Bürgerbildung“ zu stärken. Grundlage der Förderung bildet das vom Stadtrat und Fördermittelgeber bestätigte gebietsbezogene integrierte Handlungskonzept für Schönefeld. Weitere Infos zu den vielfältigen ESF-geförderten Projekten gibt es im Internet unter www.leipzig.de/schoenefeld.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige