1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grundsteinlegung für Grundschulneubau der Schule am Adler

Von Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, Dezernat Stadtentwicklung und Bau

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Grundschule am Adler erhält ein neues Schulgebäude mit Zweifeld-Sporthalle und Sportanlage. Heute hat Bürgermeister Thomas Fabian gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesamtes für Schule und Bildung Ralf Berger und dem Leiter des Amtes für Gebäudemanagement Raimund Krell den Grundstein für den Schulneubau gelegt.

    Der Entwurf für das vierzügige Schulgebäude stammt vom Chemnitzer Architekturbüro C&E Consulting und Engineering GmbH. Für den Bau sind Gesamtkosten in Höhe von rund 17,1 Millionen Euro geplant. Davon trägt die Stadt Leipzig rund 5,5 Millionen Euro. Über das Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ wird das Vorhaben mit rund 11,6 Millionen Euro gefördert. Die Fertigstellung ist zum Schuljahresbeginn 2020/21 geplant.

    Durch den Neubau erhöht sich die Kapazität der Grundschule am Adler von zwei auf vier Züge. Die im Gebäude Antonienstraße 24 verbleibende Oberschule am Adler kann dann ebenfalls deutlich mehr Schüler aufnehmen. „Auch im Leipziger Südwesten steigen die Einwohnerzahlen und damit der Bedarf an Schulplätzen“, so Bürgermeister Thomas Fabian. „Mit dem Neubau für die Grundschule am Adler und dem geplanten Neubau für die 120. Schule in der Martin-Herrmann-Straße wird der Bedarf an Grundschulplätzen in diesem Stadtgebiet langfristig gesichert.“

    Nach der Fertigstellung werden sowohl die neue Sporthalle als auch die Sportanlage von der Oberschule am Adler mit genutzt, so verbessern sich auch deren Bedingungen für den Sportunterricht.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ