6.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Baubeginn am Montag: Grünfläche in Gohlis-Nord wird aufgewertet

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die knapp 7.900 Quadratmeter große Grünfläche an der Ecke Max Liebermann Straße/Hannoversche Straße in Gohlis-Nord wird aufgewertet. Für die am Montag, 28. Januar, beginnenden Gehölzschnitt-, Baumfäll-, Erd - und Abbrucharbeiten muss die Grünfläche abgesperrt werden, wofür seitens des Amtes für Stadtgrün und Gewässer bei den Anwohnern um Verständnis gebeten wird.

    Bis voraussichtlich Mai 2019 soll unter anderem der bei den Kindern beliebte Rodelhügel interessanter gestaltet und höher profiliert werden. Geplant ist etwa ein Klettermast als Aussichtspunkt. Während die Hügelseite entlang des Weges mit Sträuchern gesichert wird, erhalten die Rodelstrecken auf dem Nordwest-und Südosthang ein neues Gefälle. Die zusätzlichen Natursteinblöcke am Rand können als abwechslungsreiche Kletter- und zugleich Sitzmöglichkeiten auf dem Hügel genutzt werden.

    An der Hannoverschen Straße sollen künftig ein Basketballständer und eine Tischtennisplatte neue Optionen für die Freizeit bieten. Eine Torschaukel für mehrere Kinder gleichzeitig ergänzt diese Spielangebote auf der anschließenden Wiesenfläche. Der Fußweg durch die Grünfläche zur Hannoverschen Straße wird so ausgebaut, dass auch ältere Bürger die Steigung künftig ohne Probleme bewältigen können. Gleichzeitig wird damit ein wichtiger Schulweg ausgebaut. Die gerne von älteren Bürgern aufgesuchten besonnten Sitzbereiche mit Blick zur Landsberger Straße werden ebenfalls erneuert.

    Die bereits vor vier Jahren begonnen Gehölzpflanzungen werden durch acht neue Bäume, 5562 Sträucher, 600 Stauden und 10.000 Frühjahrsblüher ergänzt. Im Sinne der Biodiversität soll die Grün-fläche vielen standortgerechten Pflanzenarten sowie einheimischen Tieren einen vielfältigen Lebensraum bieten. Mit der Grünflächen-Aufwertung für insgesamt 240.000 Euro wird ein weiteres Vorhaben des vom Stadtrat im März 2016 gefassten Beschlusses zur Verbesserung der wohnungsnahen Erholungs- und Spielmöglichkeiten umgesetzt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige