5.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 21. März im Pöge-Haus: Bürgerforum Schwimmhallenkomplex Otto-Runki-Platz

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Nach langer Diskussion ist es soweit: die Planungen für den Schwimmhallenkomplex auf dem Otto-Runki-Platz werden konkret. Bis Ende Mai sollen 20 Planungsbüros ihre Ideen für die Gestaltung des Neubaus vorlegen. Geplant sind neben einer Schwimmhalle ein Gesundheitszentrum sowie ein Foyer, das offen für Nutzungen der Bürgerschaft ist.

    Bevor die Planungen starten, gibt es mit dem Bürgerforum die Gelegenheit, konkrete Ideen aus der Bürgerschaft zu diskutieren und den Planungsbüros mit auf den Weg zu geben. Wie passt sich der Bau am besten ins Stadtbild ein? Auf welche Weise können Nutzungen der Bürgerschaft ermöglicht werden? Wie und wo können möglichst viele Bäume und Grünflächen auf dem Platz erhalten werden? Wie kann der Bau offen für spätere Entwicklungen gehalten werden?

    Für diese und viele andere Fragen sollen auf dem Bürgerforum konkrete Ideen entwickelt werden.

    Mit Jochen Helwing (Geschäftsführer der Sportbäder Leipzig GmbH), Moderation: Ralf Elsäßer (Quartiersmanagement Leipziger Osten) und Tobias Peter (Pöge-Haus e.V.)

    Do, 21. März, 18 – 20 Uhr, Pöge-Haus, Hedwigstr. 20

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige