19.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diskussion am 11. März: Artenschutz konkret – Insekten retten

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Rückgang der Arten ist mittlerweile unbestritten. Insbesondere der Verlust der Insekten ist hochproblematisch, da sie sowohl die Nahrungsgrundlage für viele andere Tiere, insbesondere Vögel, darstellen als auch wegen der Bestäuberleistungen unverzichtbar für Mensch und Natur sind. Die Roten Listen Sachsens weisen schon lange auf das Artenstreben hin.

    Das betrift nicht nur die Arten, die auf einen besonderen Lebensraum angewiesen sind. Auch häufig vorkommende Arten gehen rapide zurück. Es ist nicht abzusehen, welche Folgen dieser Verlust haben wird. Zu befürchten ist, dass sich bestimmte Arten nicht mehr erholen werden.

    Noch sind in Sachsen keine Bemühungen erkennbar, dass die Staatsregierung dieses grundlegende Thema ernsthaft angeht und nicht nur als Nischenthema verbucht. Wolfram Günther, Fraktionsvorsitzender und naturschutzpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag, stellt die Vorschläge seiner Fraktion vor, die das Artensterben aufhalten können.

    Frank Meisel, Mitglied des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes in Mittelsachsen und Fachgutachter des Büros „hochfrequent“, erörtert praktische Aspekte des Insektenschutzes. Dabei sollen Maßnahmen, wie z. B. Pflanzenvielfalt, Strukturvielfalt, Pestizidverzicht oder Staffelmahd vorgestellt und diskutiert werden.

    Gesprächspartner sind u.a.:

    Wolfram Günther, Fraktionsvorsitzender und naturschutzpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag

    Frank Meisel, Mitglied des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes, Fachgutachter Büro „hochfrequent“

    In Kooperation mit Uferleben Störmthaler See e.V.

    www.gruene-fraktion-sachsen.de

    11.03.2019 um 19 Uhr im Cafe im Pfarrhaus Störmthal

    Der Eintritt ist frei.

    Als Gast dieser Veranstaltung willigen Sie ein, dass die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag Aufnahmen der Veranstaltung, auf denen Sie zu sehen sind oder sein könnten, nichtkommerziell nutzen darf. Dies umfasst insbesondere die Verwendung im Internet (Homepage, Facebook, Twitter, Instagram) sowie in Publikationen der Fraktion.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige