15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Borkenkäfer schadet Kiefern im Stadtwald

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im Stadtwald führt der kommunale Bauhof derzeit Waldschutzmaßnahmen durch. Die Trockenheit setzte den Kiefern im letzten Jahr zu. Der Borkenkäfer gab einigen Bäumen nun den Rest.

    „Alle vom Borkenkäfer befallenen Kiefern werden dem Wald entnommen, um Schlimmeres zu verhindern“, kündigte Bauhofleiter Stefan Schuricht an.

    „Betroffen sei vor allem das Areal um den Rabenstein. Spaziergänger und Jogger sollten sich darauf einstellen, dass zeitweise Wege gesperrt sind. Um alle Gefahrenstellen im Wald zu beseitigen, sei der Einsatz von Großgeräten erforderlich“, so der Forstwirt.

    Bis zum 12. April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Einige Bäume sind so stark geschädigt, dass von herunterfallenden Ästen eine große Gefahr ausgeht. Die Stadt Grimma kommt damit ihrer Verkehrssicherungspflicht nach. Als Ersatz werden neue Bäume gepflanzt.

    Warum die neue Leipziger Zeitung geradezu einlädt, mal über den Saurier Youtube nachzudenken

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige