15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kinder können loslegen: Spielplatz Stentzler Straße freigegeben

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der Spielplatz an der Grünfläche Stentzler Straße in Leipzig-Wiederitzsch ist heute nach sieben Monaten Bauzeit wieder eröffnet worden. Mit dem Gesamtpaket an Einzelmaßnahmen verbessert sich nicht nur das Spielangebot im Ortsteil, sondern wird auch der Park vor Ort revitalisiert.

    Ein Viertel der insgesamt knapp 10.000 Quadratmeter großen Gesamtfläche ist der zentrale Kinderspielbereich. Nach der kompletten Erneuerung gibt es unter anderem ein Sitzkarussel, Balancierbalken, eine Doppelschaukel, einen Kletterparcours mit Rutschen sowie eine sanierte Tischtennisplatte. Außerdem wurden die Wege und Zugänge ausgebaut und acht neue Bäume als Schattenspender gepflanzt. Der zuständige Bauhof Wiederitzsch freut sich, die Bewirtschaftung des Spielplatzes und der erneuerten Fläche wieder zu übernehmen.

    Der Spielplatz Stentzler Straße mit Baukosten von insgesamt 240.000 Euro wurde über das Nord­raumkonzept Großer Platz Stentzler Straße 2018-19 finanziert. Er ist Teil eines Maßnahmenpaketes zu dem auch der Spielplatz im Park Breitenfeld, eine Grünfläche mit Denkmal am Radefelder Weg in Lützschena-Stahmeln, ein Unterstand am Teich Göbschelwitz sowie der Lange Teich Göbschelwitz und der Teich in Hohenheida gehören. In Wiederitzsch sind unter anderem noch Pflanzungen von Wildobst und Blütengehölzen sowie Nisthilfen geplant.

    Ausführende Baufirma war die Firma BAfU Heyne. Die Ausstattung erfolgte durch die FHS Holztechnik Freizeit Holz- und Spielgeräte GmbH. Geplant hatte Landschaftsarchitekt Thomas Poser.

    Warum die neue Leipziger Zeitung geradezu einlädt, mal über den Saurier Youtube nachzudenken

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige