Für 18.100 Oberschüler in Sachsen rückt der letzte Schultag näher. Sie starten am Mittwoch, 15. Mai 2019, mit Englisch ihre Abschlussprüfungen. Dabei streben 15.100 Schüler den Realschulabschluss an und 3.000 einen Hauptschulabschluss. Die Realschüler absolvieren insgesamt vier schriftliche und eine mündliche Prüfung. So folgen nach Englisch im schriftlichen Teil Deutsch, Mathematik und eine Naturwissenschaft (Biologie, Physik oder Chemie). Die mündlichen Prüfungen finden vom 11. bis 27. Juni 2019 statt.

Kultusminister Christian Piwarz drückt den Schülern fest die Daumen und wünscht ihnen viel Erfolg. „Mit einem guten Abschlusszeugnis der Oberschule stehen den Absolventen alle Türen offen. Die Schüler haben beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Ob Handwerksbetrieb, Ausbildung im Sozialbereich oder Abitur, sie haben die Wahl“, so der Minister. Piwarz betonte zudem: „Mit ihrer praxisorientierten Ausbildung und engen Kontakten zu Unternehmen sind Oberschulen die Nachwuchsschmiede für Fachkräfte, die Sachsens Wirtschaft dringend braucht“.

Die Zeugnisse der Oberschule erhalten die Absolventen nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen in der Zeit vom 28. Juni bis zum 5. Juli 2019. Im Jahr 2018 erreichten 97,4 Prozent der Prüfungsteilnehmer einen Realschulabschluss. Für ihre ausgezeichneten Jahres- und Prüfungsleistungen bekamen im vorigen Jahr 107 Jugendliche das Prädikat “hervorragender Abschluss der Oberschule”. In diesem Jahr findet die Ehrung am 1. Juli 2019, 15 Uhr, im Sächsischen Landtag, statt.

Weitere Informationen zur Oberschule sind abrufbar unter: http://www.schule.sachsen.de/164.htm

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar