8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nach Warnaktion vor dem Tor bei LITRONIK Batterietechnologie GmbH Pirna: Tarifeinigung erzielt!

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 5. Juni 2019 einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft auf ein Gesamtpaket von 5,5 % mehr Lohn, 500 € Einmalzahlung, sowie eine weitere Einmalzahlung in Höhe von 11 % des individuellen Monatsgrundlohnes. Nachdem die zweite Verhandlungsrunde der diesjährigen Tarifrunde bei LITRONIK Batterietechnologie GmbH Pirna ohne Ergebnis und ohne Fortsetzungstermin endete, zogen die Beschäftigten am 06. Mai 2019 vor das Tor. Dieses deutliche Zeichen zeigte Wirkung. Der daraufhin anberaumte dritte Verhandlungstag brachte dann nach zähem Ringen den Durchbruch.

    Durch die positive Bestätigung des Ergebnisses beider Verhandlungspartner im Rahmen der Erklärungsfrist bis zum 19. Juni 2019 kann nun die Umsetzung erfolgen.

    So steigen die Löhne und Gehälter in drei Schritten um insgesamt 5,5 %. Die erste Erhöhung erfolgt noch diesen Monat um 3,8 %. Weitere Erhöhungen erfolgen im September 2019 und dann im Februar 2020. Im Juli diesen Jahres erhalten die Beschäftigten zudem 500 € als Einmalzahlung. Jahrs darauf im Mai 2020 dann eine weitere in Höhe von 11 % des jeweiligen monatlichen Tarifgrundentgeltes.

    „Dieses Tarifergebnis kann sich sehen lassen und ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten!“, so Norbert Winter, Verhandlungsführer von der IG BCE. „Ohne die demonstrierte Geschlossenheit aller vor dem Werkstor, hätte die Verhandlungskommission dieses Ergebnis nicht erreichen können“.

    Tarifverhandlungen haben bei der LITRONIK schon gute Tradition. Seit 2007 wird hier in ein- bis zweijährigen Abständen regelmäßig der Tarifvertrag weiterentwickelt. Der diesjährige Tarifabschluss stellt eine sehr gute Weiterentwicklung dar und wird die Attraktivität des Unternehmens weiter steigern. Der Betrieb stellt weiterhin ein und sucht neue Mitarbeiter.

    Die Leipziger Zeitung Nr. 68 ist da: Game over! Keine Angst vor neuen Wegen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ