Aufgrund der überdurchschnittlich hohen Nachfrage nach Briefwahlunterlagen zu den Wahlen im Mai nutzt das Amt für Statistik und Wahlen temporär die neuen Räume des Stadtbüros. In Vorbereitung der Landtagswahl am 1. September ist die Briefwahlstelle daher im Stadtbüro im Stadthaus, Eingang über die Markgrafenstraße 3, untergebracht – und hat hier mehr Platz als zuletzt in den Räumen der Lotterstraße.

Die Leipziger können zwischen dem 29. Juli und 30. August im Stadtbüro die Briefwahlunterlagen beantragen und auch direkt vor Ort wählen. Die Briefwahlstelle ist dann montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 14 Uhr geöffnet, am Tag vor der Wahl, dem 30. August, zudem von 9 bis 16 Uhr. Die Briefwahlstelle ist zur Landtagswahl einmalig im Stadtbüro untergebracht, für die Oberbürgermeisterwahlen am 9. Februar 2020 sucht die Verwaltung bereits nach einem anderen Standort.

Wegen des Umbaus für das Amt für Statistik und Wahlen bleibt das Stadtbüro allerdings am 19. Juli geschlossen. Ab dem 22. Juli steht es im Familieninfobüro (Burgplatz 1/ Stadthaus, Eingangsbereich links) für Anliegen und Fragen während der geänderten Öffnungszeiten zur Verfügung – montags jeweils von 9 bis 12 Uhr, dienstags von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 13 bis 18 Uhr.

Ausstellungen und öffentliche Auslegungen sind zwischen dem 19. Juli und 30. August im vierten Stock des Neuen Rathauses vor und im Zimmer 498 zu sehen. Fragen beantwortet das Team des Stadtbüros auch weiterhin unter der Telefonnummer 0341 123-2010 sowie per E-Mail an
[email protected]. Ab dem 3. September ist das Stadtbüro mit dem gewohnten Service wieder zu den regulären Öffnungszeiten am Burgplatz erreichbar.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar