Während der Thomanerchor sich auf einer Konzertreise in Schweden befindet, dürfen wir aus der süditalienischen Hafenstadt Bari den Organisten, Cembalisten und Jazzpianisten Carlo Maria Barile in der Thomaskirche begrüßen. Die Orgelvesper am Freitag gehört ganz den Werken von Johann Sebastian Bach.

Eingerahmt von Praeludium und Fuge in c-Moll (BWV 546) und dem großen h-Moll (BWV 544) werden vier Bearbeitungen von Passionschorälen des großen Komponisten zu hören sein. Barile überschreibt sein Programm mit „PASSIO SECUNDUM BACH…“.

Dazu gesellen sich am Samstag ein Werk des italienischen Komponisten Giovanni Maria Trabaci (1575-1647), „Benedictus“ und „Passion“ von Max Reger und eine „Improvisierte Passion – Suite in 3 Sätzen“ des 1989 geborenen Organisten Carlo Maria Barile selbst.

Das Eintrittsprogramm zu den Motetten für 2 Euro gibt es ab 45 Minuten vor Beginn an den Eingängen der Kirche.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar