10.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wöchentliche Pilzberatung mit Experten aktuell nicht möglich

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die kostenfreien Pilzberatungen in der Pilzberatungsstelle des Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamtes der Stadt Leipzig (VLA) müssen in diesem Frühjahr vorerst aussetzen.

    Normalerweise hätten die externen Experten ab Anfang Mai turnusgemäß zweimal wöchentlich „Am Röschenhof“ beratend zur Verfügung gestanden und gemeinsam mit den Sammlern Giftpilze wie den Karbolegerling oder den grünblättrigen Schwefelkopf aussortiert. Aufgrund der Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus ist dies aktuell leider nicht möglich.

    Sobald absehbar ist, unter welchen Bedingungen die Pilzberatung durchgeführt werden kann, wird das VLA hierzu informieren.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 78: Wie Corona auch das Leben der Leipziger verändert hat

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige