4.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Fridays for Future Grimma zeigte sich mit Kreideaktionen gegen die Abwrackprämie

Mehr zum Thema

Mehr

    Momentan verhandelten Minister/-innen und Ministerpräsident/-innen über das Corona-Konjunkturpaket. Die Forderungen von Fridays for Future unter dem Motto #KlimaZielStattLobbyDeal sind deutlich. Das zeigten Grimmaer Aktivist/-innen am Dienstag mit einer Kreideaktion. Einige Leute hinterließen Botschaften auf Grimmas Straßen, wie „Für mehr Fahrradwege statt Autos!“, „#KlimaZielStattLobbyDeal“ und „#abfckprämie“.

    Die Grimmaer Ortsgruppe gibt an, dass die Entscheidungen sehr wichtig für die Zukunft seien: „Mit den Konjunkturmaßnahmen entscheidet die Bundesregierung über die Zukunft unseres Landes und darüber, ob Deutschland sein Klimaziel einhalten kann.“ sagt Tristan Runge. Außerdem finden sie, dass Unternehmen nur gerettet werden sollen, wenn sie Klimapläne die mit dem 1,5 Grad Ziel übereinstimmen verfolgen.

    „Eine Autoprämie halten wir für absolut verantwortungslos. Sie ist unsozial, hilft der Wirtschaft nicht und schadet dem Klima. Statt Lobbygeschenken brauchen wir Investitionen in eine Verkehrswende für alle.“ macht Pauline With deutlich.

    Dabei soll es aber nicht darum gehen Arbeitsplätze & die Wirtschaft zu zerstören, wie ihnen manchmal vorgeworfen wird. „Wir wollen lediglich ein sozial-ökologisches Konjunkturpaket, damit nach der Corona-Krise nicht gleich die nächste Krise folgt & noch mehr Arbeitsplätze verloren gehen.“ fügt die junge Aktivistin hinzu.

    Dienstag, der 2. Juni 2020: „Fridays for Future“ ist wieder da + Video

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ