Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Abwasserzweckverband ertüchtigt Entwässerung im Delitzscher Osten, Vollsperrung der Dübener Straße bis Jahresende: Der Abwasserzweckverband Delitzsch (AZVD) beginnt am 1. September 2020 mit der Erneuerung der Mischwasserleitung in der Dübener Straße in Delitzsch. Im ersten Bauabschnitt (BA) wird Stauraum für stärkere Regenereignisse geschaffen. Ziel ist, das Regenwasser vom Standort „Delicia“ dem Mischwassernetz im Kerngebiet der Stadt gedrosselt zuzuführen.

Gleichzeitig wird eine Mischwasserleitung saniert, die nach ihrer Neuverlegung nicht mehr über Privatgrundstücke verlaufen wird. Die Dübener Straße muss dazu im Bereich der Einmündungen Flurstraße und Am Stadtwald vom 1. September bis 3. Dezember 2020 voll gesperrt werden.

Aktuell laufen die Planungen für den zweiten BA, der im Frühjahr 2021 beginnen soll. Dann wird die Mischwasserleitung bis zur Einmündung Friedrich-Engels-Straße saniert. Auch hier erfolgt die Neuverlegung in die Bundesstraße und damit weg von Privatgrundstücken.

Bürgerdialog zur Bäderlandschaft muss verschoben werden

Der für den 1. September 2020 vorgesehene Bürgerdialog zur Neuausrichtung der Bäderlandschaft am Standort Elberitzstraße muss leider verschoben werden, da die Vorplanungen noch nicht abgeschlossen sind. Der neue Termin für den Bürgerdialog ist für Oktober avisiert.

Die Anmeldungen für den 1. September verfallen. Eine neue Anmeldemöglichkeit wird mit dem neuen Termin veröffentlicht.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Tag der offenen Gartentür am 12. September

Kunstvolles Rahmenprogramm im „Jubiläumsjahr“

Seit 2011 luden beim Tag der offenen Gartentür in Delitzsch und im Altkreis insgesamt schon 49 Gärten 128 Mal zur Besichtigung ein. Darunter waren ganz unterschiedliche Anlagen, etwa asiatisch inspirierte Gärten, Selbstversorgergärten, Haus- und Kleingärten, große Landgärten, Kirch- und Pfarrgärten.

Der eigentliche Tag der offenen Gartentür 2020 war aufgrund der Corona-Pandemie auf den 12. September 2020 verschoben worden. Damit erhalten Besucherinnen und Besucher erstmals einen herbstlichen Eindruck von den privaten Gärten. Viele Stauden blühen noch, andere zeigen wie manche Gehölze schon die Herbstfärbung.

Zum zehnten Geburtstag des „Tag der offenen Gartentür in Delitzsch und Umgebung“ können sich Garten- und Kunstinteressierte auf ein besonderes Programm freuen.

In der Woche zuvor beginnt der Reigen am 5. September 2020 um 16 Uhr mit der Einweihung des ersten Teils des „Gartens der Stille“ auf dem Kirchhof Reibitz. In außergewöhnlicher ehrenamtlicher Leistung war hier im letzten Jahr ein grüner Kreuzgang plus weißem Beet und Streuobstwiese angelegt worden. Die Anlage wird nun um Kunstwerke aus dem Künstler-Gut bereichert. In der benachbarten Reibitzer Kirche wird am 12. September 2020 um 16 Uhr eine Ausstellung mit Werken der HGB-Studentin Klara Fischer eröffnet. Auch der Garten der Stille ist dann zu besichtigen.

Zur beliebten Führung durch die Delitzscher Anlagen lädt Diplom-Biologin Christel Moltrecht am Mittwoch, dem 9. September 2020. Um 18 Uhr beginnt die botanische und historische Tour am Barockgarten. Weiter geht es über das Vogelwäldchen und den Stadtpark bis zu den Zwingergärten. Der Eintritt ist frei.

Zur Eröffnung des Tags der offenen Gartentür wird am 12. September um 10 Uhr die Skulptur „Sterntaler“ vor dem Barockgarten eingeweiht. Die Künstlerin Christiana Heidemann hat diesen bronzenen Glücksbringer geschaffen, Stifterin ist die Delitzscher Unternehmerin Ines Pleger.

Das Programm im Überblick
Aktionstage zum „Tag der offenen Gartentür“ 2020

Samstag, 5. September, 16 Uhr, Kirchstraße, hinter der Dorfkirche, 04509 Löbnitz/OT Reibitz:

Feierliche Eröffnung von Teil I des Gartens der Stille im Kirchgarten Reibitz

Kunst & Kirche mit Skulpturen aus dem Künstlergut Prösitz. Mit Rundgang und Konzert

Mittwoch, 9. September, 18 Uhr (Dauer: circa 2 Stunden), Treffpunkt: Eingang Barockgarten, Schloßstraße 31, 04509 Delitzsch:

Führung durch die gärtnerischen Anlagen in Delitzsch mit Dipl.-Biologin Christel Moltrecht

Vom Barockgarten durch das Vogelwäldchen, den ausgedehnten Stadtpark bis zu den Zwingergärten führt Diplom-Biologin Christel Moltrecht. Sie bringt uns dabei Flora und Fauna der Anlagen näher.

Abstecher zur Blühwiese im Stadtpark mit dem Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen e. V.

Die Teilnahme ist frei.

Samstag, 12. September 2020, 10 Uhr, vor dem Barockgarten am Barockschloss Delitzsch, Schloßstraße 31, 04509 Delitzsch:

Eröffnung des Tags der offenen Gartentür mit der Einweihung der Skulptur „Sterntaler“ der Künstlerin Christiana Heidemann

Christiana Heidemann, Jahrgang 1950, ist in Leipzig aufgewachsen und fand dort die ersten Inspirationen und Anleitungen für ihr künstlerisches Schaffen. 1974 begann sie zu malen und zu zeichnen.

Aktuell ist sie in erster Linie Bildhauerin und schafft mit derselben Intensität, die sich auch in ihren zweidimensionalen Werken findet, Plastiken.

Die Skulptur „Sterntaler“, gestiftet von der Delitzscher Unternehmerin Ines Pleger, ist ein Glücksbringer für jeden, der Glück benötigt und der Figur über die Schulter streicht.

Die Teilnehmer 2020 im Überblick

NEU Schönes Grün an der Loberaue – natürlich, ökologisch, tierfreundlich

Scholle an der Loberbrücke bei der Elberitzmühle, 04509 Delitzsch

Frisch, frohgemut und kompetent gärtnern die drei Gartenblogger von „Schönes Grün“ auf dem lobernahen, 2.500 qm großen Grundstück. In verschiedenen Gartenräumen leben Mensch und Natur im Einklang. Sonnen-, Halbschatten- und Schattenplätze wechseln sich ab. + Tipps zum ökologischen, tierfreundlichen Gärtnern und zu Stauden + Kaffee und Kuchen Facebook: @schoenesgruen Instagram: @schoenes_gruen

WIEDER DA! Glück im Kleingarten

Kleingartenstraße, KGA „Delitzsch Ost“, 04509 Delitzsch, Garten 67, Familie Zikarsky

Der Kleingarten mit klassischer Drittelteilung: Flächen zum Obst- und Gemüseanbau, Blumenbeete, Rasen und Pool für die Erholung. + Gartentipps eines Paares mit jahrzehntelanger Gartenerfahrung

Sinnesgarten an der Hospitalkirche

St. Georg-Hospital, Hallesche Straße 44

Am Rande der Altstadt lädt im Innenhof des St. Georg-Hospitals das kleine Gartenrondell zur Erholung ein. Stauden und Nutzpflanzen erinnern die Hospitalbewohner an ihr früheres Zuhause. Neu ist eine Blühwiese in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen e. V. + offene Kirche + Smoothies, Kuchen, Kaffee

WIEDER DA! Garten am Stadtschreiberhaus

Ritterstraße 11, 04509 Delitzsch, Familie Gruhner/Rother

Mitten in der Altstadt liegt dieser Garten versteckt, idyllisch und halbschattig zwischen Stadtschreiberhaus und Stadtmauer. Staudenbeete, Weinstöcke, Obstbäumchen und Kräuter sind hier zu entdecken. + Tipps zur Renaturierung von versiegelten Flächen + Kaffee, selbstgebackener Kuchen und selbstgebackenes Brot mit Aufstrichen

Naturnahes Gärtnern mit Herz

Dübener Straße 103, 04509 Delitzsch, Familie Ortmann

Lebensfroh und naturnah gärtnert Keramikerin Josephine Ortmann an ihrem Haus im Delitzscher Osten. Ihr Garten ist Erholungsraum und Selbstversorgungsquelle, Spielplatz und Tier-Heim. Hier fühlen sich Klein und Groß, Hühner und andere Vögel einfach wohl. + Tipps zum naturnahen Gärtnern, Anlegen von Hochbeeten, Schatten- und Sonnenpflanzen + Ausstellung und Verkauf von Gartenkeramik

NEU Wohnzimmer im Freien

Mozartstraße 4, 04509 Delitzsch, Familie Kunze

Inmitten von alten Bäumen liegt eine Wohlfühloase für mehrere Generationen. Ein glasklarer Teich ist umgeben von verschiedenen Stauden, eine Tamariske ragt als zarter, fedriger Blickfang am Ufer empor. Der Strandkorb ist Sitzgelegenheit für die Erwachsenen, für den Sohn ist extra ein Baumhaus entstanden. Für die heimische Küche bedient sich die Familie aus dem kleinen, gut bewachsenen Kräuterbeet. + Klavierstücke zur vollen Stunde, Blick ins Baumhaus + Selbstgemachte Limonade, Knabbereien

Italienisches Flair mit Blütenmeer

Eilenburger Straße 13, 04509 Delitzsch, Familie Seifert

Einer der schönsten Innenhöfe. Mit wunderbaren Hortensien, Funkien und Palmen begrünt ist der Schattengarten eine Oase an warmen Sommertagen. Besonders geschickt werden die Wände genutzt – Kletterpflanzen und Blumenampeln finden sich hier. Beeindruckend auch: die alte Sumpfzypresse. + Tipps zu Schattenpflanzen + Stadtgeschichte(n)

NEU Ein Garten – drei Nutzungen: Spielen, Ernten, Erholen

Lauesche Straße 62 c, 04509 Delitzsch, Familie Dietrich

Diana Dietrich ist Tagesmutter und hat deswegen ihren Garten auch als Spielplatz für ihre Gastkinder hergerichtet. Der kleine Nutz- und Naschgarten im Kiesbett bietet heimisches Gemüse und Obst. Es wächst hier in Pflanzsteinen, Traktorreifen und im Gewächshaus. Zudem gibt es einen großzügigen Sitzbereich im Grünen. Im Vorgarten ein Hochbeet aus Pflanzringen und weitere mit Kies umrandete Bepflanzungen. + Tipps zum Gärtnern mit Kies + Spielmöglichkeiten für Kinder + Wasser

Hochbeete im Altstadthof

Breite Straße 7, 04509 Delitzsch, Familie Schwuchow/Fahr

Entlang einer Wand in diesem typischen Altstadthof erstrecken sich abwechslungsreich bepflanzte Hochbeete. Im Kleinklima des Hofes wachsen üppige Blüh- und Nutzpflanzen, wie Kräuter, Rosen, Stauden und Kletterpflanzen. Alles ist detailreich dekoriert. Auf einem Vordach finden zudem Tomaten und Kürbisse Platz. + Pflanzentauschbörse, Gartenflohmarkt

Traumgarten mit Teich und Parkblick

Erzbergerstraße 10 a, 04509 Delitzsch, Familie Zänker

Vom Haus ausgehend öffnet sich Familie Zänkers ausgedehnter Garten mit einem großen Teich, einer Weidenlaube und einem atemberaubend schönen Blick in den Delitzscher Stadtpark (siehe Foto Seite 7). + Tipps zum Teichbau

Landpartie

Grüner Kreuzgang im Kirchgarten

Reibitz Kirchstraße, 04509 Löbnitz/OT Reibitz

Erst 2019 ehrenamtlich angelegt, ist bei diesem Garten die Kreuzgangstruktur aus Hainbuchen schon gut erkennbar. Ein Beet mit verschiedensten weißen Pflanzen nimmt Bezug auf den benachbarten Friedhof. Streuobstwiese zur Kirche. + Offene Kirche mit Tierreliefs sowie Skulpturen im Garten aus dem Künstler-Gut Prösitz + Vernissage zur Ausstellung mit Grafiken von HGB-Studentin Klara Fischer in der Kirche um 16.00 Uhr

WIEDER DA! Biodynamisches Familiengärtnern in Reibitz

Teichstraße 17, 04509 Löbnitz/OT Reibitz, Familie Adam

Auf 2.500 qm gärtnert die neunköpfige Familie Adam. Jedes Kind hat ein eigenes kleines Beet und seine Aufgaben. Das zentrale Quadrat bewirtschaftet Petra Adam nach Maria Thuns Aussaatkalender, der sich an Mondphasen orientiert. Die Selbstversorgung steht im Mittelpunkt.

Neu sind zwei Hochbeete aus Paletten, ein Naturzaun aus Haselnuss und Weide. + Tipps zum Gärtnern nach Maria Thun und zum Gärtnern mit Kindern + Pflanzentauschbörse, Streichelgehege mit Lamm, Kaninchen und Meerschweinchen, Küken, Spielmöglichkeiten für Kinder; gemeinsames Marmeladekochen + Kaffee und Kuchen

NEU Bezaubernder Staudengarten in Gruna

Dorfstraße 74, 04838 Laußig/OT Gruna, Familie Gräßer

Rund 1.000 qm groß ist der Staudengarten von Ingrid Gräßer in Gruna. An jeder Ecke kann man etwas Neues entdecken, selbst gemachte Dekorationen und sinnige Gartenzitate überraschen dabei ebenso wie hübsche Sommerblumen und in Buchs eingefasste Beete.

NEU Mediterraner Urlaubsgarten in Zschölkau

Am Lober 21, 04509 Krostitz/OT Zschölkau, Familie Jann

In mediterrane Gärten versetzt diese hübsche Anlage, die mit zahlreichen Exoten aufwartet. Tamariske, Kamelie, Affenbrotbaum, Palmen, Hibisken, Bambus und vieles mehr findet sich hier. Wie ein kleiner Kurzurlaub mutet der Besuch in der hell gestalteten Anlage an. + Tipps zu exotischen Kübelpflanzen + Wasser

NEU Garten Ave von Schönfeld in Löbnitz

Schulgasse 2, 04509 Löbnitz, evangelische Kirchgemeinde Löbnitz

Erst 2019 angelegter Pfarrgarten mit Laub- und Obstbäumen. Für rund 480.000 Euro entstand eine große Grünanlage mit Spielplatz und Unterstand für Gäste. Die benachbarte evangelische Kirche mit der größten nachreformatorischen Bilderdecke der Welt ist Ziel für Gäste aus aller Welt. + Führungen durch Garten und Kirche

Landträume in Zschölkau

Rackwitzer Straße 36, 04509 Krostitz/OT Zschölkau (neben Gasthof), Familie Klauß (sr.)

ACHTUNG: Es kann sein, dass der Garten kurzfristig geschlossen bleiben muss. Wir versuchen Sie hier stets auf dem Laufenden zu halten. Vom Klostergarten über die Streuobstwiese bis zum Lavendelfeld – im Klauß’schen Garten fehlt es nahezu an nichts. Sowohl den Gärtnern als auch den Insekten geht es hier blendend, denn es wird ökologisch gegärtnert. Dabei hat alles seine Ordnung. + Tipps zum ökologischen Gärtnern, Imkern, Sämereien + Kuchen, Kaffee. Gasthof Zschölkau benachbart

Illegale Müllablagerungen in den aufgestellten Friedhofscontainern

Trotz des Appells der Stadtverwaltung an die Bevölkerung, die Mülltrennung auf dem Friedhof zu beachten, werden nach wie vor Hausmüll und anderer Unrat in Größenordnungen in die für Gartenabfälle vorgesehenen Container abgelagert.

Deshalb müssen diese Container auf den Deponien nun als gewerblicher Müll entsorgt werden. Damit verteuert sich die Tonnagegebühr von 42,50 Euro netto auf 180 Euro netto.

Dieser finanzielle Mehraufwand hat zwangsläufig Auswirkungen auf die Friedhofsgebühr, die bei der Nachkalkulation entsprechend berücksichtigt wird.

Bewerbungen für Jugendparlament noch bis 2. September möglich

Vom 28. bis 30. September 2020 wird im Rathaus der Stadt Delitzsch das neue Jugendparlament gewählt.

Für die zwölf Plätze des zweiten Delitzscher Jugendparlaments sind bis zum 17. August 2020 sechs Bewerbungen eingegangen.

Jede Delitzscherin und jeder Delitzscher, die oder der am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist wahlberechtigt und kann sich schriftlich bewerben.

Der Wahlvorschlag nach dem Muster des Formulars ist bis zum 2. September 2020 an den Oberbürgermeister der Stadt Delitzsch, Markt 3, 04509 Delitzsch einzureichen. Zum Nachweis des passiven Wahlrechts hat die Bewerberin oder der Bewerber eine Kopie des eigenen Personal- oder Schülerausweises oder des Reisepasses beizufügen.

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular stehen online auf https://www.delitzsch.de/jugendparlament

Verkehrsraumeinschränkungen

Straße: Dübener Straße, B 183a
Ursache: Neubau Stauraumkanal
Maßnahme: Vollsperrung Höhe Am Stadtwald
Zeitraum: 31.8.2020 bis 4.12.2020

Straße: Humboldtstraße
Ursache: Verlegung Glasfaserkabel
Maßnahme: Vollsperrung
Zeitraum: 14. bis 25.09.2020

Straße: Badergasse
Ursache: Bauliche Sanierung eines Wohnhauses
Maßnahme: Vollsperrung (Bereich Nr. 21-27)
Zeitraum: bis 31.3.2021
Hinweis: Aufhebung der Einbahnstraßenregelung aus Richtung Hallesche Str. kommend. Haltverbote in der gesamten Badergasse. Baustelleinrichtung im Bereich vor der Halleschen Straße 27/Badergasse

Straße: Blumenstraße
Ursache: Neubau Einfamilienhaus
Maßnahme: Vollsperrung Höhe Nr. 10
Zeitraum: bis 31.12.2021

Straße: Erzberger Straße
Ursache: Verlegung Glasfaserkabel
Maßnahme: halbseitige Sperrung zw. Securiusstraße und Humboldtstraße
Zeitraum: 24.8. bis 11.9.2020
Hinweis: Einbahnstraßenregelung, es kann von der Securiusstraße kommend in Richtung Humboldtstraße gefahren werden

Straße: Angerstraße
Ursache: Baustelleneinrichtung für Umbau MRT im Krankenhaus
Maßnahme: Vollsperrung zwischen Dübener Straße und Ludwig-Jahn-Straße
Zeitraum: 27.8.2020
Hinweis: Haltverbote im gesamten Abschnitt

Straße: Markt/Breite Straße
Ursache: Abendmarkt
Maßnahme: Vollsperrung zwischen Breite Straße und Markt
Zeitraum: 20.8.2020, 13:00 bis 21:00
Hinweis: Halteverbote beachten

Die neue Leipziger Zeitung Nr. 81: Von verwirrten Männern, richtigem Kaffee und dem Schrei der Prachthirsche nach Liebe

MelderDelitzsch
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder --> GlobaLE: Pandemie, Fluchthilfe und Weltwirtschaftsforum
3. Auswärtssieg im dritten Auswärtsspiel
Polizeibericht 25. Oktober: Landfriedensbruch und Schlägerei, Brennende Mülltonnen, Betrunkener Pkw-Fahrer
DOK Leipzig dankt für breite Unterstützung und Förderung
Mit geförderter Umschulung wieder in Arbeit kommen
Corona-Virus: Aktuell 475 bestätigte Fälle (Stand am 25. Oktober 2020 um 11 Uhr)
Figurentheaterlegende Neville Tranter im Westflügel Leipzig
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

GlobaLE: Pandemie, Fluchthilfe und Weltwirtschaftsforum
Plakat zum GlobaLE Filmfestival 2020. Grafik: GlobaLE

Grafik: GlobaLE

Am Montag, Mittwoch und am Donnerstag lädt das GlobaLE Filmfestival die Leipzigerinnen und Leipziger wieder zu Film und Diskussion ein. Am Montag, 26. Oktober macht die GlobaLE um 20 Uhr im Neues Schauspiel (Lützner Straße 29) Station und zeigt den Dokumentarfilm "Words of Bandits" (Italien, Frankreich 2019, engl. UT) von Jean Boiron-Lajous. Seit 2015 ist die italienisch-französischen Grenze geschlossen um die Reise von Migrantinnen und Migranten zu verhindern. Im französischen Roya-Tal leisten einige Einwohner Widerstand und helfen den Reisenden. Ein Film über Solidarität und Widerstand im Sommer 2015.
Factory of Art begeht Dienstjubiläum: Warum 30 Jahre Rock N‘Roll noch nicht genug sind
Factory Of Art will es 2020 noch enmal wissen und begeht im Herbst/Winter in neuer Besetzung noch einige Jubiläumsauftritte zum 30-jährigen Bestehen. Foto: Factory Of Art Management

Foto: Factory Of Art Management

Für alle LeserDie Leipziger Musikerszene ist schon von jeher vielfältig und wegweisend gewesen. Wenn wir an die Leipziger Beatbewegung zurückdenken, dann gilt Leipzig als ein Zentrum der neuen Popmusikwelle. Mit der Klaus Renft Combo und ihrer zwischenzeitlichen Neubenennung in „The Butlers“ waren ihre Mitstreiter zentrale Figuren, die Leipzigs Weg in die Pop-Welt zeigten.
Corona-Folgen trafen Soloselbstständige und marginal Beschäftigte sofort
Entwicklung der Erwerbstätigenzahl in Sachsen. Grafik: Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt

Grafik: Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt

Für alle LeserKrisen machen sichtbar, wer in einer Gesellschaft eigentlich besonders bedroht ist und besonders schnell sein Einkommen und seine Existenz verliert. Und es sind nicht die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst, auch wenn der Streik dort für höhere Einkommen partiell berechtigt ist. Obwohl völlig andere Streikthemen dran wären, denn nicht die Löhne sind das Schlimmste, sondern die zusammengesparten Personalausstattungen. Aber andere wurden vom Corona-Shutdown noch heftiger getroffen.
Pestizidprozess in Bozen: Oekom-Verleger thematisiert die Anklage als direkten Angriff auf die Meinungsfreiheit
Traktor im Vinschgau. Foto: Jörg Farys, Umweltinstitut München

Foto: Jörg Farys, Umweltinstitut München

Für alle LeserAm Donnerstag, 22. Oktober, gab es noch keine Entscheidung. Nach der Verhandlung über eine mögliche Anklageerhebung zu „Wunder von Mals“ gegen den Geschäftsführer des oekom Verlags Jacob Radloff sowie mehrere Vorstandsmitglieder des Umweltinstituts München steht das Ergebnis noch aus. Aber sollte nun auch noch der Geschäftsführer des oekom-Verlages angeklagt werden, ufert der Bozener Prozess endgültig in eine Verhandlung gegen die Meinungsfreiheit aus. Dazu wurde Radloff am Donnerstag sehr deutlich.
Eutritzscher Freiladebahnhof: Neue Vorlage für den Stadtrat und Grüne-Antrag zum Grundstückserwerb
Gelände des Eutritzscher Freiladebahnhofs. Foto: L-IZ

Foto: L-IZ

Für alle LeserWie weiter am Eutritzscher Freiladebahnhof? Das ist nach wie vor völlig offen. Denn augenscheinlich hat auch der neue Eigentümer der Fläche die „Ergänzungsvereinbarung zum Städtebaulichen Vertrag Freiladebahnhof Eutritzscher Straße/Delitzscher Straße (Planungs- und Entwicklungsvereinbarung, PEV)“ vom 26. April 2017 noch nicht unterzeichnet. Jedenfalls wünscht sich das Stadtplanungsdezernat noch einmal eine Beauftragung durch den Stadtrat, das nun durchzusetzen. Während die Grünen in Erwägung ziehen, dass der aktuelle Besitzer überhaupt nicht bauen will.
Rund 1.000 Menschen erinnern in Leipzig an Todesopfer rechter Gewalt + Video
Am 2013 auf Initiative von NGOs errichteten Gedenkstein an Kamal K. wurden Blumen und Kerzen aufgestellt. Luise Mosig

Foto: Luise Mosig

Für alle LeserVor zehn Jahren erstachen Neonazis den Iraker Kamal Kilade in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs. Seit seinem Tod – Kamal K. ist das bisher letzte bekannte Todesopfer rechter Gewalt in Leipzig – rufen zivilgesellschaftliche Bündnisse jährlich zu Gedenkdemonstrationen Ende Oktober auf.
Dreistellige Millionenausfälle im Stadthaushalt Leipzig für 2021 und 2022 prognostiziert: Erste Prüfliste des Finanzdezernats im Finanzausschuss
Neues Rathaus bei Nacht. Foto: Michael Freitag

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserWirklich klar ist ja noch lange nicht, wie sehr die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Leipziger Haushalt durchschlagen und was alles im Doppelhaushalt 2021/2022 nicht möglich sein wird, weil das Geld fehlt. Eine erste Liste von zu vertagenden Ausgabeposten gab Finanzbürgermeister Torsten Bonew am 16. Oktober in den Finanzausschuss. Meistens sind es nur eher kleine Beträge, die erst einmal vertagt werden sollen. Sie decken die prognostizierten Einnahmeausfälle nicht wirklich.
Ökolöwe zum Stadtratsbeschluss: Leipziger Aue bleibt weiter Werbeaushang für den Massentourismus
Boote auf der Weißen Elster. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs war ein Kompromiss, den der Stadtrat am 14. Oktober beschloss: Das Umweltdezernat darf an die Erarbeitung eines neuen Wassertouristischen Nutzungskonzepts (WTNK) gehen – aber unter Beachtung des Auenrevitalisierungsprogramms. Und Michael Neuhaus (Die Linke) wurde sogar recht deutlich, was alles nicht im neuen WTNK auftauchen dürfte, wenn sich die Verwaltung dran hält. Trotzdem findet der Leipziger Ökolöwe: Diese Fortschreibung hätte es nicht geben dürfen.
Umbruch, Aufbruch: Die Deutsche Nationalbibliothek gibt eine Broschüre mit Texten zu 30 Jahren Zusammenwachsen heraus
Umbruch, Aufbruch. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser30 Jahre Deutsche Einheit sind natürlich auch allerlei 30jährige Jubiläen. Vieles startete damals, manches wuchs tatsächlich zusammen. So, wie es Willy Brandt damals gemeint hatte. Aber das Zusammenwachsen war die Ausnahme. Denn das hatte immer Respekt und Augenhöhe zur Voraussetzung. Die beiden Deutschen Büchereien haben es vorgemacht und sind tatsächlich zur Deutschen Nationalbibliothek mit zwei Standorten zusammengewachsen.
„Sport vor Ort“ – die anderen Sporttipps für den November
"Sport vor Ort" ist wieder da.

Sport vor Ort.

Für alle LeserLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 84, seit 23. Oktober im Handel„Sport vor Ort“ zeigt, dass spannender Sport in Leipzig nicht nur in den großen Arenen, sondern überall stattfindet. Ob in Schulsporthallen oder auf Ascheplätzen, ob Ringen, Rugby oder Rollhockey, Bundesliga oder Kreisliga – Sport vor Ort hat die Höhepunkte auf dem Schirm, die nicht im großen Rampenlicht stattfinden. Ehrlichen, erdigen Sport – in Leipzig – vor eurer Haustür.
Roger Melis – In einem stillen Land. Fotografien aus drei Jahrzehnten DDR
Roger Melis, Kinder in der Kollwitzstraße, Berlin 1974 © Nachlass Roger Melis

© Nachlass Roger Melis

Kaum ein zweiter Fotograf hat die Ostdeutschen und ihre Lebenswelt so lange, so intensiv und in so vielen Facetten beleuchtet wie Roger Melis (1940 – 2009). Drei Jahrzehnte lang bereiste der Mitbegründer und Meister des ostdeutschen Fotorealismus von Berlin aus die DDR als ein Land, das er unter der Herrschaft der SED oft als „still“ und erstarrt empfand.
Kreativ gegen Corona
Quelle: Nadine Felgentreff

Quelle: Nadine Felgentreff

Mit einem umfangreichen Hygienekonzept wird am 7. November die siebte Auflage des TKH (Tag des Kreativen Hofes) in Leipzig-Miltitz über die Bühne gehen. Ab 11 Uhr öffnen Künstler, Kunsthandwerker und kreative Menschen jedweder Couleur ihre Stände im Felgentreff-Hof und dem „Schärdschher“, dem neuen Veranstaltungsraum der Mittelstraße 13.
BSG Chemie Leipzig vs. Bischofswerda 5:1 – „Wie Männer- gegen Jugendfußball“
Drei der fünf Leipziger Treffer steuerte Morgan Fassbender (mitte) bei. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserKlare Sache für Regionalligist BSG Chemie Leipzig am Samstag gegen den Bischofswerdaer FV. Vor - aufgrund der aktuellen Corona-Vorschriften - nur noch 999 zugelassenen Zuschauern überforderten die Leutzscher das junge BFV-Team von Anfang an. Bereits zur Pause führten die Gastgeber mit 4:0, wobei sich Morgan Fassbender mit einem lupenreinen Hattrick in die Torschützenliste eintrug.
Uraufführung: Der Reigen Ein überaus schönes Lied vom Tod
Der Reigen. Foto: Dana Ersing

Foto: Dana Ersing

Einladend, forsch, grinsend, musizierend und grotesk tanzend, so wird der Tod als Knochenmann dargestellt im mittelalterlichen Danse Macabre. Ihm gegenüber - der Mensch: fragend, zaudernd, in einer Geste verharrend. Zahlreiche Spielarten des Totentanzes prägen seither die künstlerische Auseinandersetzung des Menschen mit dem Tod, alle Entwürfe spiegeln jedoch letztlich die Unfassbarkeit dieses Moments: der eigenen Begegnung mit dem Tod.
Lesung: Katja Oskamp „Marzahn mon amour. Geschichten einer Fußpflegerin“
Die Schriftstellerin Katja Oskamp hat die mittleren Jahre erreicht. Das Kind ist aus dem Haus, der Mann krank, die „Schreiberei“ mehr als fragwürdig. „Ich erzählte zuerst niemandem von meiner Umschulungsaktion. Als ich es dann doch tat und lachend mit dem Zertifikat wedelte, schlugen mir Ekel, Unverständnis und schwer zu ertragendes Mitleid entgegen. Von der Schriftstellerin zur Fußpflegerin – ein fulminanter Absturz.“