Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Barockschloss wird zum größten Adventskalender im Landkreis: Stadt gewinnt Preisgeld für „Lichtblicke im Advent“. In der Adventszeit 2020 wird das Barockschloss in Delitzsch erstmals zur Lichtkunstfassade und damit zum größten Adventskalender im Landkreis Nordsachsen. Am Ende des Dezembers erstrahlen 24 Schlossfenster links und rechts vom Eingang in künstlerischem Glanz und teilweise in wechselnden Farben. Für das Vorhaben hat die Stadt beim Wettbewerb „Denkzeit Event“ 5.000 Euro gewonnen.

Vom 1. bis 24. Dezember 2020 erwartet dazu die Zuschauer täglich um 16:48 Uhr ein abwechslungsreiches kleines Überraschungsprogramm des Baff Theater Delitzsch e. V. in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern der Theaterakademie Sachsen.

Wer das Rätsel um die „mysteriöse Spielzeit“ am Schloss löst, kann in den Genuss von attraktiven Einkaufsgutscheinen für den lokalen Handel kommen.

Es gibt kleine Solo- oder Gruppenauftritte, damit sich die Gäste für den Advent einstimmen können. Das Licht der Fenster leuchtet bis in die Nacht hinein und jeden Tag kommt ein weiteres Fensterchen hinzu.

Wer möchte, kann vorher gern die Märchenausstellung im Museum im Barockschloss besuchen. Dort werden einige bekannte und fast vergessene Märchenkulissen zu bestaunen sein.

Auszeichnung

Für das Vorhaben ist die Stadt Delitzsch beim Wettbewerb „Denkzeit Event“ ausgezeichnet worden. Mit dieser Ausschreibung will der Freistaat Sachsen Konzepte und Unterstützung für Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen fördern. Die Preisträger des Wettbewerbs erhalten ein Preisgeld von 1.000 bis zu 50.000 Euro.

Damit soll die Umsetzung der Ideen unterstützt werden. Insgesamt stellt der Freistaat rund 1,5 Millionen Euro für den Wettbewerb zur Verfügung. Insgesamt wurden 192 Bewerbungen für 309 Veranstaltungen in ganz Sachsen eingereicht – inklusive Veranstaltungsreihen. Durchgeführt wurde der Wettbewerb durch den Landestourismusverband Sachsen e. V. in Kooperation mit dem Projekt KREATIVES SACHSEN.

Die Idee des Wettbewerbs geht auf eine von ausfallenden Veranstaltungen erschütterte Branche zurück. Die Veranstaltungswirtschaft verzeichnet seit Beginn der Corona-Krise im März einen Umsatzverlust von 80 bis 100 Prozent. Auch nach den Lockerungen müssen die Veranstalter aufgrund der langen Vorlauf- und Planungszeiten von Veranstaltungen und von Hygieneregeln massive Einschränkungen verkraften. Ebenso vermisst das Publikum Angebote, möchte Kunst und Kultur erleben.

Zusatztermin für „delitziöse“ Abendmärkte

Die „delitziösen“ Abendmärkte in Delitzsch gehen in die Verlängerung.

Am Donnerstag, dem 15. Oktober 2020, findet von 15 bis 20 Uhr ein weiterer Feierabend-Frischemarkt auf dem Delitzscher Marktplatz statt.

„Aufgrund der riesigen Nachfrage bei Besuchern und Markthändlern haben wir uns zu diesem zusätzlichen Abendmarkt entschlossen. Der Großteil der Händler hat die Teilnahme bereits zugesagt, so dass wir unseren Gästen wieder ein vielfältiges Sortiment und mehr als 60 Marktstände bieten können“, freut sich Organisator Christian Maurer auf den Zusatztermin.

In ihrer zweiten Saison haben die „delitziösen“ Abendmärkte nochmals an Beliebtheit bei der Kundschaft und den Händlern gewonnen.

Zu den bisherigen fünf Abendmarkt-Terminen in diesem Jahr konnten sich die Gäste jeweils über zahlreiche kulinarische Genüsse, Kunsthandwerk und ein attraktives Rahmenprogramm freuen.

Spielplatzinvestitionen am Elberitzplatz und in der Sandmark

Die Stadt Delitzsch investiert weiter in die Ausstattungen ihrer Spielplätze. In den nächsten Wochen werden eine Rutsche für den Spielplatz am Elberitzplatz und eine Nestschaukel für den Spielplatz im Wohngebiet „Sandmark“ angeschafft und montiert.

Im Ortsteil Schenkenberg wird seit Wochenbeginn an der Aufarbeitung des „Naturlehrspielplatzes Schenkenberger Wald“ gearbeitet. Die Fertigstellung ist für den 16. Oktober 2020 geplant. Die Freigabe des Spielplatzes erfolgt voraussichtlich Mitte November, nachdem die Fundamente ausgehärtet sind.

Widerspruch gegen Datenübermittlung möglich

Gemäß dem Bundesmeldegesetz übermitteln die Meldebehörden regelmäßig personenbezogene Daten ihrer Einwohnerinnen und Einwohner an die unten aufgeführten Stellen.

Der 70. Geburtstag und danach jeder fünfte weitere Geburtstag, ab dem 100. Geburtstag jeder folgende wird an die Presse weitergegeben. Ehejubiläen sind das 50. und jedes folgende Ehejubiläum.

Die Betroffenen haben das Recht, der Weitergabe der Daten in nachfolgend genannten Punkten zu widersprechen.

Ein Widerspruch ist möglich für Datenübermittlungen

– an das Bundesamt für Wehrpflicht

– zu Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk

– an Adressbuchverlage

– an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören sowie

– an Parteien, Wählergruppen u.a. bei Wahlen und Abstimmungen.

Personen, die von diesem Recht Gebrauch machen möchten, bittet die Stadtverwaltung, dies gegenüber: Stadtverwaltung Delitzsch, Einwohnermeldeamt, Schloßstraße 30, 04509 Delitzsch mitzuteilen.

Personen, die bereits früher widersprochen haben, müssen sich nicht erneut melden.

Widerspruchsrecht gegen Datenübermittlung an die Bundeswehr

Gemäß § 58 c Absatz 1 des Soldatengesetzes übermitteln die Meldebehörden dem Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr jährlich zum 31. März zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial die Namen und gegenwärtigen Anschriften von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden.

Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die betroffenen Personen, die im Kalenderjahr 2022 das achtzehnte Lebensjahr vollenden, ihr nach § 36 Absatz 2 Bundesmeldegesetz widersprechen.

Der Widerspruch ist bis spätestens 12. März 2022 schriftlich oder zur Niederschrift gegenüber der Stadtverwaltung Delitzsch zu erklären:

Stadtverwaltung Delitzsch, Einwohnermeldeamt, Schloßstraße 30, 04509 Delitzsch.

Die Amtshandlung ist gebührenfrei.

Sprechstunde der Schiedsstelle

Die Möglichkeit zur Schlichtung zivilrechtlicher Streitigkeiten besteht am 20. Oktober 2020 in der Schiedsstelle der Stadt Delitzsch.

Die ehrenamtliche Friedensrichterin Merry Gottwald und ihr Stellvertreter Andreas Wilkending sind an diesem Tag von 16 bis 17 Uhr im Rathaus der Stadt vor Ort.

Telefonisch können Anfragen bei der Stadtverwaltung (Tel. 034202 67-212) oder direkt an die Friedensrichterin und ihren Stellvertreter zu den Sprechzeiten (Tel. 034202 67-235) gestellt werden.

Verkehrsraumeinschränkungen

Straße: Badergasse
Ursache: bauliche Sanierung eines Wohnhauses
Maßnahme: Vollsperrung (Bereich Haus-Nr. 21–27)
Zeitraum: 13.1.2020 – 31.3.2021
Hinweis: Aufhebung der Einbahnstraßenregelung aus Richtung Hallesche Str. kommend. Halteverbote in der gesamten Badergasse. Baustelleneinrichtung im Bereich vor Hallesche Straße 27/Badergasse

Straße: Blumenstraße
Ursache: Neubau Einfamilienhaus
Maßnahme: Vollsperrung Höhe Haus-Nr. 10
Zeitraum: 15.6.2020 – 31.12.2021

Straße: Dübener Straße, B 183 a
Ursache: Neubau Stauraumkanal
Maßnahme: Vollsperrung Höhe Am Stadtwald
Zeitraum: 31.8.2020 – 4.12.2020
Hinweis: Die Straße Am Stadtwald kann von der Dübener Straße (B 183 a) kommend nur aus Richtung Innenstadt kommend befahren werden. Auch sind nur aus Richtung Stadt kommend die Tankstelle, Netto und das Autohaus in der Dübener Straße erreichbar. Umleitung erfolgt über den Stadtring und die Bitterfelder Straße (B 183 a).

Straße: Humboldtstr., Gutenbergstr., Fuststr. Uferstr., Erzberger Str.
Ursache: Verlegung Glasfaserkabel
Maßnahme: Vollsperrungen der einzelnen Straßen in verschiedenen Abschnitten/Zeiträumen
Zeitraum: bis 9.10.2020

Straße: Spröda, Zur Mühle, Poßdorf, Sprödaer Straße
Ursache: Erneuerung Trinkwasserleitung
Maßnahme: Vollsperrung Zur Mühle und Sprödaer Straße Höhe B 183 a
Zeitraum: 14.9.2020 – 23.10.2020
Hinweis: Die B 183 a bleibt frei.

Straße: Schenkenberg Rödgener Str., Delitzscher Str., Zaascher Weg, Ringstraße
Ursache: Breitbandausbau der Telekom
Maßnahme: halbseitige Sperrungen, teilweise mit Ampelregelung. In der Ringstraße sind aufgrund der geringen Straßenbreite auch abschnittsweise Vollsperrungen notwendig.
Zeitraum: 21.9.2020 – 18.12.2020

Straße: Holzstraße zwischen Kohlstraße und Mauergasse
Ursache: Auswechslung Gashauptleitung
Maßnahme: halbseitige Sperrungen,
Zeitraum: 28.9.2020 – 16.10.2020
Hinweise: – Einbahnstraßenregelung in stadtauswärtige Richtung. – stadteinwärtige Richtung wird über Rich.-Wagner-Str. – Schkeuditzer Str. – Hallesche Str. geführt, – Öffnung der Straße „Am Wallgraben“ vom Roßplatz kommend, Öffnung der Einbahnstraße „Mauergasse“ von Breite Straße in Richtung Zscherngasse.

Straße: Markt/Breite Straße
Ursache: Abendmarkt
Maßnahme: Vollsperrung zwischen Breite Straße und Markt
Zeitraum: 15.10.2020, 13:00 – 20:00
Hinweis: Haltverbote beachten

Mittwoch, der 23. September 2020: Coronazahlen in Sachsen überschreiten rote Linien

MelderDelitzsch
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder --> Nächtlicher Ferienausflug durch Bundespolizei beendet
Polizeibericht 22. Oktober: Auto kam von Fahrbahn ab, Einbruch in Baumarkt, Betrunkener Autofahrer
Keine Feier für Rassist/-innen. #R2G unterstützt Anreise nach Dresden
Aktuelle Meldungen aus Delitzsch
Liposuktion bei Lipödem: Sächsisches Finanzgericht erleichert den Abzug außergewöhnlicher Belastungen
„Zerstreuung“ – Leipziger Musik der Romantik an historischen Orten im Klang der Zeit
Tötungsdelikt in Dresden: Haftbefehl gegen Beschuldigten erlassen
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Leipzig als Wirtschaftsmotor, Gutverdienerstadt und Schuldenhauptstadt in Sachsen
Schuldenstand der Gemeinden in Sachsen. Karte: Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt

Karte: Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt

Für alle LeserMehrere Karten in der neuen Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes „Sachsen in Karten“ zeigen die Stadt Leipzig so ganz nebenbei in ihrer Funktion als Metropole. Die sie nicht ganz ausfüllt, weshalb meist der Begriff Metropole für die kleine große Stadt an der Pleiße vermieden wird. Aber sie erfüllt dennoch wichtige zentrale Aufgaben, die mit den Finanzzuweisungen in Sachsen nicht wirklich abgebildet sind.
Bürgerinitiative möchte Flughafenausbau verschieben lassen und 2021 wird eine neue Abstellfläche für bis zu vier Flugzeuge gebaut
Das Vorfeld 2 des Flughafens Leipzig Halle. Quelle: Google Maps / Screenshot: L-IZ

Quelle: Google Maps / Screenshot: L-IZ

Für alle LeserAm 17. Oktober wandte sich die Bürgerinitiative „Gegen die neue Flugroute“ mit einem „Antrag auf Terminverschiebung“ an die Staatsregierung. Das Schreiben machte sie auch öffentlich. Sie verwies dabei auch auf die Petition gegen den weiteren Ausbau des Frachtflughafens Leipzig/Halle. Die Petition wendet sich gegen die Pläne, den Frachtflughafen für rund 500 Millionen Euro auszubauen. Jetzt gibt es erst einmal eine kleinere Baumaßnahme, bestätigt der Flughafen.
Warum gibt es eigentlich keine öffentliche Debatte über wichtige Petitionen im Leipziger Stadtrat?
Der Stadtrat tagt im Neuen Rathaus. Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserPetitionen sind ein nicht unwichtiger Bestandteil unserer Demokratie. Mit ihnen können Bürger abseits der üblichen politischen Entscheidungsprozesse ihre Anliegen artikulieren – und die demokratisch gewählten Gremien müssen sich damit beschäftigen. Aber so, wie sich das derzeit eingebürgert hat, wirkt das eher wie eine Klatsche für die Petenten und die Unterstützer. Bürgerbeteiligung ist das auch in Leipzig nicht wirklich. Der Grünen-Stadtverband kritisiert das Verfahren.
Farbe für Schönefeld: Fassadengestaltung der Turnhalle der 20. Oberschule in der Bästleinstraße nimmt Gestalt an
Motiv an der Turnhalle der 20. Oberschule. Foto: Wir für Schönefeld e.V.

Foto: Wir für Schönefeld e.V.

Für alle LeserNach dem „Projekt 2017 – Fassadengestaltung Turnhalle der Astrid-Lindgren-Schule Teil1“ am „Rewe“-Markt in der Löbauer Straße war vom Schönefelder Stadtteilverein Wir für Schönefeld e. V. seit dem vergangenen Jahr die Gestaltung weiterer Fassaden dort geplant. „Leider – oder besser glücklicherweise – hat das Schulamt sich nun doch endlich entschlossen, in den nächsten Jahren aus den beiden DDR-Schulen einen neuen Schulcampus mit neuer Turnhalle zu gestalten“, freut sich Vereinsvorsitzender Stefan Lünse.
Leipzig-Gohlis: Ordnungsamt macht heute endlich eine Sicherheitsbefahrung in der Krochsiedlung
Querparker in der Krochsiedlung. Foto: Alexander John

Foto: Alexander John

Für alle LeserÄrger um die zugeparkten engen Straßen in der Krochsiedlung in Gohlis-Nord gab es schon länger. Denn dafür waren diese Straßen ursprünglich nicht gebaut. Im Gegenteil: Die Siedlung war sogar so gebaut, dass in den ruhigen Innenbereichen überhaupt keine Autos fahren sollten. Doch in den letzten Jahren zogen immer mehr Familien hin, die auf das Auto nicht verzichten wollen. Ergebnis: ein selbst für Rettungsfahrzeuge völlig verstopftes Stadtquartier.
Mittwoch, der 21. Oktober 2020: Corona zwingt Leipzig zu weiteren Einschränkungen
Zum Bundesliga-Auftakt der DHfK-Handballer kamen 1.917 Zuschauer in die Arena Leipzig. Am Donnerstagabend dürfen nur 999 rein. Archivfoto: L-IZ.de

Archivfoto: L-IZ.de

Für alle Leser/-innenLeipzig hat am Mittwoch den Inzidenzwert von 20 erreicht. Das bedeutet unter anderem, dass das Handball-Spiel des SC DHfK morgen nur vor 999 Zuschauer/-innen stattfinden darf. Auch für Verwaltung, Messe und ein anderes Sportevent gibt es Konsequenzen. Außerdem: Nach dem tödlichen Angriff auf Touristen in Dresden ermittelt nun der Generalbundesanwalt. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 21. Oktober 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.
Festtage Leipziger Romantik 2020
Paulinum der Universität Leipzig. Foto: René Loch

Foto: René Loch

Nachdem die Festtage Leipziger Romantik auf Grund der Corona-Einschränkungen nicht wie geplant vom 10. bis zum 22. Mai 2020 stattfinden konnten, sollen sie nun in verkleinerter Form am 5., 6. und 7. November und in Kooperation mit der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung nachgeholt werden. Da das Platzangebot nach wie vor beschränkt ist, werden die Konzerte mehrfach aufgeführt.
SC DHFK: Das wird am Spieltag anders + Update
Karsten Günther, SC DHfK-Geschäftsführer und Initiator von „Teamsport Sachsen“ - derzeit eher mit Absprachen mit dem Gesundheitsamt beschäftigt. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserWegen der steigenden Infektionszahlen im Einzugsgebiet gelten beim Spiel des SC DHfK am Donnerstag, 22.10. gegen Göppingen andere Regeln für Zuschauer. Die Stadt Leipzig ist mit einer Rate von knapp 18 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen (7 Tage-Inzidenz) noch eines der weniger betroffenen Gebiete. Im Landkreis Nordsachsen mit 37,4 Neuansteckungen sieht es schon anders aus.
Kürzungspläne des sächsischen Finanzministers zielen zuallererst auf die Niedriglöhner-Stadt Leipzig
Soziale Mindestsicherung in Sachsen. Karte: Freistaat Sachsen / Statistisches Landesamt

Karte: Freistaat Sachsen / Statistisches Landesamt

Für alle LeserAm 20. Oktober feierten auch Sachsens Statistiker den Weltstatistikertag auf ihre Weise. Sie veröffentlichten ein Sonderheft mit dem schönen Titel „Sachsen in Karten“. Denn im Geografie-Unterricht dereinst in der Schule waren die angehenden Statistiker/-innen jene Kinder, die beim Aufschlagen der bunten Karten im Lehrbuch glänzende Augen bekamen. Denn Karten können eine Wirklichkeit zeigen, gegen die das politische Geplänkel regelrecht albern wirkt.
Zur „Grassimesse“ gibt es jetzt erstmals einen Stadtplan der Leipziger Handwerkskunst
Instrumentenbauer Matthias Vogt. Foto: Freundeskreis des GRASSI Museums für Angewandte Kunst Leipzig e.V. / Nick Putzmann

Foto: Freundeskreis des GRASSI Museums für Angewandte Kunst Leipzig e.V. / Nick Putzmann

Für alle LeserVom 23. bis 25. Oktober kann man wieder die „Grassimesse“ 2020 im GRASSI Museum für Angewandte Kunst erleben. Ein jährliches Ereignis, bei dem man sehen kann, dass Handwerk auch Kunst ist und vor allem: wie viele Kunst-Handwerker in Leipzig tätig sind. Und pünktlich zur Messe gibt es jetzt erstmals einen Stadtplan, auf dem Leipzigs Kreativ-Handwerker zu finden sind – als Faltvariante und online zum Anklicken.
Premiere am 29. Oktober in der Kinobar Prager Frühling: Drifter-Drama „FLUTEN“ von Georg Pelzer
Filmstill aus Georg Pelzers Film "FLUTEN". Foto: FLUTEN

Foto: FLUTEN

Für alle LeserAm 29. Oktober ist Kinopremiere für den ungewöhnlichen Film eines jungen Leipziger Regisseurs in der Kinobar Prager Frühling: „FLUTEN“ heißt er und ist improvisiertes Drama. Eines, das von einem Drama erzählt, das viele junge Menschen in diesem Corona-Jahr ebenfalls erlebt haben: Der gerade erst so glücklich erworbene Arbeitsplatz wird gekündigt. Es fühlt sich wie eine Niederlage an. Alle schlechten Selbstwertgefühle kommen auf einmal hoch. Und wie sagt man das den Menschen, deren Achtung man nicht verlieren will?
In dieser Woche beginnen die Bauarbeiten zur Öffnung des Deichs am Ratsholz
Stopp: Baustelle am Ratsholzdeich. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Bauzäune stehen, Stoppschilder untersagen das Betreten der Baustelle. In dieser Woche beginnt ein Projekt am Ratsholzdeich im Leipziger Süden, das zukunftsweisend ist. Zum ersten Mal wird ein Deich geöffnet, damit künftig auch kleinere Hochwasser ins Ratsholz im südlichen Leipziger Auenwald gelangen können. Im April hatte die Landesdirektion Sachsen das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen. Die Landestalsperrenverwaltung hat Baurecht und kann jetzt loslegen.
Erster Schreck überwunden: Leipziger Wirtschaft löst sich langsam aus der Corona-Schockstarre
Entwicklung der Stimmungslage im Kammerbezirk Leipzig. Grafik: IHK zu Leipzig

Grafik: IHK zu Leipzig

Für alle LeserNatürlich kann auch Leipzig die Corona-Panemie wirtschaftlich bewältigen. China schafft es ja auch. Nicht alle Branchen sind gleichermaßen betroffen. Und die Unternehmer in Leipzig sind nach dem Schreckmoment im Frühjahr mittlerweile deutlich zuversichtlicher, dass die Wirtschaft wieder auf die Beine kommt. Denn auch mit Auflagen funktioniert Wirtschaft – nur nicht in allen Branchen.
Prozess gegen „Das Wunder von Mals“: Auch dem Geschäftsführer des Oekom Verlags droht wegen „übler Nachrede“ eine Anklage
Alexander Schiebel. Foto: Jörg Farys, Oekom Verlag

Foto: Jörg Farys, Oekom Verlag

Für alle LeserDer Oekom Verlag hatte 2017 schon den richtigen Riecher, als er Alexander Schiebels Buch „Das Wunder von Mals“ mit dem Untertitel versah: „Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet“. Auch wenn es jetzt ein Südtiroler Landesrat und 1.600 Südtiroler Obstbauern zu sein scheinen, die neben Alexander Schiebel auch Karl Bär, Agrarreferent im Umweltinstitut München, vor Gericht gezerrt haben. Nun wollen sie auch noch Oekom-Verleger Jacob Radloff anklagen lassen. Deutlicher kann die ach so stille Agarindustrie gar nicht zeigen, wie sehr ihr dieser Münchner Verlag ein Dorn im Auge ist.
Lesung: Mächtige Gefühle – Ute Frevert im Gespräch mit Jana Simon
Lesen schafft die Grundlage für komplexes Denken. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Am Samstag, 24. Oktober, geht es um „Mächtige Gefühle“. Die Autorin Ute Frevert stellt in Lesung und im Gespräch mit Jana Simon ihr neues Buch über die Gefühlswelt der Deutschen im 20. Jahrhundert vor.