3.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Alte Nikolaischule: Friedenspolitischer Studientag

Mehr zum Thema

Mehr

    Unter dem Motto: „MUT.MACHT.FRIEDEN.“ findet am 10. Oktober 2020 in Leipzig ein friedenspolitischer Studientag statt. Impulse und Workshops geben allen Interessierten Gelegenheit, sich mit aktuellen friedenspolitischen Themen zu befassen, mit anderen auszutauschen und neu motivieren zu lassen.

    Mit einer internationalen Perspektive gibt zunächst die Europaabgeordnete Hannah Neumann Anstöße für die Weiterentwicklung des Friedensprojekts Europa. Die Workshops diskutieren anschließend auf nationaler, internationaler und persönlicher Ebene aktuelle Aspekte der Thematik. Dabei stehen Handlungsoptionen im Mittelpunkt, um ein Engagement in Schule, Universität, Kirche und im privaten Bereich zu ermöglichen.

    Zum Abschluss findet die Verleihung des Friedrich-Siegmund-Schultze-Förderpreises für gewaltfreies Handeln als evangelischer Friedenspreis statt.

    Veranstaltet wird der Tag von der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden (EAK), der Bundes-ESG sowie ESG Leipzig, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V., der Evangelischen Jugend Leipzig sowie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.

    Anmeldung und weitere Informationen im Internet unter: mutmachtfrieden.de

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ