1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

K!DZ-Riesenkinderfest mit dem Traumzauberbaum: Ticket-Vorverkauf für Benefizevent am 5. September

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Traumzauberbaum feiert seinen 40. Geburtstag – und lädt die Zoobesucher der 23. Auflage des traditionellen K!DZ-Riesenkinderfestes ein, am 5. September seine Gäste zu sein. Die bei kleinen und großen Zoobesuchern beliebte Benefizveranstaltung zugunsten der Uni-Kinderklinik verspricht mit einem bunten Bühnenprogramm und verschiedenen Aktionsständen ein unvergesslicher Tag zu werden. Zwulf bringt sein Mitmachprogramm mit, Kess lädt zum Feiern, Singen und Tanzen ein und Klinik-Clown Gerald Ruppert kommt mit seinem Mäusezirkus in den Zoo.

    Die Spendengelder der Sponsoren und Unterstützer kommen der Stiftung Kinderklinik Leipzig zu Gute, die betroffene Familien unterstützt. Singa, bekannt als Moderatorin aus dem Baumhaus und Sing-und Tanzalarm beim KIKA, wird als Moderatorin durch den Tag im Konzertgarten führen.
    Die Tickets für das K!DZ-Riesenkinderfest sind begrenzt und unter www.zoo-leipzig.de/kidz erhältlich.

    Kinder von 6 bis 16 Jahre erhalten freien Eintritt, benötigen jedoch ein entsprechendes 0 €-Onlineticket, während jüngere Kinder kein separates Ticket benötigen. Die Tageskassen sind nur bei freien Kapazitäten geöffnet. Zoo- Jahreskarten behalten auch ohne Zusatzticket ihre Gültigkeit.

    Schlupferfolge in der Flamingolagune

    In der Erlebniswelt Südamerika haben die Chileflamingos in den vergangenen Wochen die Zeit zum Bruthügelbau und Eier legen genutzt. Die ersten Erfolge werden nun sichtbar: Unter dem Schutz der Elternvögel wachsen gegenwärtig zwei geschlüpfte Küken heran. Weitere Eier werden noch bebrütet. „Die Saison ist spät in Gang gekommen, aber die Elternvögel profitieren bei der Aufzucht von den Erfahrungen der vergangenen Jahre“, sagt Kurator Ruben Holland.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ