Aktuell voraussichtlich bis Mitte Dezember werden auf dem denkmalgeschützten Alten Johannisfriedhof zwölf Bäume und drei Großsträucher nachgepflanzt. Diese ergänzen den alten Baumbestand und sorgen wieder für mehr Aufenthaltsqualität in der historischen Anlage. Für kurzzeitige Einschränkungen bittet das Amt für Stadtgrün und Gewässer um Verständnis.

Es handelt sich um Ersatzpflanzungen, die im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen an der Musikalischen Komödie erforderlich wurden, aber vor Ort nicht wieder gepflanzt werden konnten. Die Gesamtkosten von insgesamt 23.000 Euro werden von der Oper Leipzig, dem verantwortlichen Bauherrn für die Sanierung der Musikalischen Komödie, getragen.

Anfang dieses Jahres mussten zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit zahlreiche Bäume in der Anlage auf dem Alten Johannisfriedhof gefällt werden. Diese waren aufgrund der vergangenen Hitze- und Dürresommer und des verstärkten Schädlingsbefalls abgestorben und instabil geworden.

Weimarer Republik e. V.: Bundesprojekt benennt in erstem Schritt fünf Leipziger Demokratieorte

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar