0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Allmende Taucha e.V. lädt Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an Online-Umfrage ein

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der Allmende Taucha e.V. lädt alle Bürgerinnen und Bürger des Delitzscher Landes bis zum 31.12.2020 dazu ein, an einer Online-Umfrage teilzunehmen. Ziel ist es, das Interesse am Aufbau von Verteilpunkten für regionale, gesunde Lebensmittel im Delitzscher Land abzufragen. Die Teilnahme erfolgt über die Website des Vereins www.allmendeverein.de. Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für einen Hofladen in der Region.

    „Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch der fortschreitende Klimawandel zeigen, dass eine lokale Ernährung notwendiger ist denn je“, so Sabrina Gerdes, eine der Projektkoordinatorinnen beim Allmende Taucha e.V.. Gesunde, vor Ort angebaute Lebensmittel sollten daher ohne weite Umwege in den Kühlschränken der Haushalte landen.

    „Die sogenannten >Belebten Verteilstationen< für regionale Lebensmittel, die wir in den kommenden zwei Jahren im Delitzscher Land aufbauen werden, sollen aber nicht nur Abholpunkt für regionales Essen, sondern auch ein sozialer Treffpunkt werden. Mit der Umfrage wollen wir herausfinden, wie so eine Verteilstation nach Meinung der Bürgerinnen und Bürger aussehen und gestaltet werden kann“, so Gerdes.

    Unter den Teilnehmenden werden drei 20€-Gutscheine für einen Hofladen im Delitzscher Land verlost. Das Ausfüllen der Umfrage dauert knapp 10 Minuten und ist anonym möglich.

    Der Verein Allmende Taucha e.V. setzt sich für eine gesunde, ökologische und gemeinschaftlich getragene Grundversorgung mit Lebensmitteln im Delitzscher Land ein. Im Rahmen eines mehrjährigen LEADER-Projektes sollen >Belebte Verteilstationen< aufgebaut, der Austausch zwischen direkt-vermarktenden Erzeugern und Konsumenten gefördert und Kooperationen mit Bildungseinrichtungen im Delitzscher Land initiiert werden.

    Dass der Verein in Taucha entstanden ist, ist kein Zufall. Seit einigen Jahren entwickelt sich die Umgebung zu einem Hot-Spot der Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi). In einer SoLawi werden die Lebensmittel nicht mehr über den Markt vertrieben, sondern über eine weitestestgehend selbstorganisierte Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft, in der die Kosten für die Produktion unabhängig von Ernteerträgen finanziert werden. „Dies stärkt das Bewusstsein für die Lebensmittelproduktion, steigert die Wertschätzung und schafft neue intensive Stadt-Land-Beziehungen.“, so Projektkoordinatorin Gerdes.

    Der noch recht junge Verein hat seinen Sitz in der Leipziger Straße 12 in Taucha in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz. Dort wurden vor etwa hundert Jahren Fahrräder montiert und repariert. Nach 1990 bezog ein Spielzeugladen die Räumlichkeiten. Zuletzt stand der Laden über mehrere Jahre leer und wird seit Mai 2020 vom Allmende Taucha e.V. und der KOLA Leipzig eG, einem Betrieb der Solidarischen Landwirtschaft, als Büro genutzt.

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige