1.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 7. Dezember 2020

Montag, der 7. Dezember 2020: Sachsen könnte bald einen harten Lockdown bekommen

Sachsen ist mit Abstand das Bundesland mit den höchsten Corona-Infektionszahlen. Schon bald könnte es laut Medienberichten einen harten Lockdown geben. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte bundesweit schärfere Maßnahmen. Außerdem: Der MDR-Rundfunkrat hat zwei neue Programmdirektor/-innen gewählt. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 7. Dezember 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.

Fridays for Future protestiert deutschlandweit für das 1,5-Grad-Ziel

Fridays for Future ruft zu Protesten am 11. Dezember unter dem Motto #FightFor1Point5 auf. Anlass ist das fünfjährige Bestehen des Pariser Klimaabkommens. Aktivist/-innen in ganz Deutschland und weltweit machen an diesem Tag sowohl mit unterschiedlichen coronakonformen Aktionen als auch online auf das globale Scheitern der bisherigen Bemühungen die Klimakrise einzudämmen aufmerksam machen.

Geschäftsführung des Kabelwerks in Meißen verweigert weiterhin jegliche Gesprächsbereitschaft

Nahezu unglaublich, aber wahr: Seit elf Jahren haben die Beschäftigten des Kabelwerks in Meißen keine Lohnerhöhung mehr erhalten. Dies allein ist nicht der Grund für den Unmut in der Belegschaft, nein die Sturheit des Geschäftsführers, weiterhin allein über die Arbeitsbedingungen entscheiden zu wollen, schürt den Unmut in der Belegschaft. Jetzt wenden sich die Beschäftigten mit einem offenen Brief an Politik und Gesellschafter.

Allmende Taucha e.V. lädt Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an Online-Umfrage ein

Der Allmende Taucha e.V. lädt alle Bürgerinnen und Bürger des Delitzscher Landes bis zum 31.12.2020 dazu ein, an einer Online-Umfrage teilzunehmen. Ziel ist es, das Interesse am Aufbau von Verteilpunkten für regionale, gesunde Lebensmittel im Delitzscher Land abzufragen. Die Teilnahme erfolgt über die Website des Vereins www.allmendeverein.de. Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für einen Hofladen in der Region.

Öffnungszeiten der Bürgerservicebereiche am Jahresende 2020

Für das Jahresende 2020 sind folgende einheitliche Öffnungszeiten für die Bürgerservice-Bereiche der Stadtverwaltung beraten und festgelegt worden.

Haushaltspolitik: Neue Kampagne wirbt für mehr Bürgerbeteiligung

„Mein Vorschlag zählt“ heißt die neue stadtweite Plakatkampagne für mehr Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der städtischen Haushaltspolitik. Ab dem 8. Dezember 2020 werben vier Motive drei Wochen lang auf rund 120 City-Light-Poster-Flächen (CLP), dass sich eine aktive Mitgestaltung und Beteiligung lohnt.

Erklärung zur Attacke auf das Leipziger Wahlkreisbüro von Claudia Maicher

Die Leipziger Landtagsabgeordnete Claudia Maicher (Bündnis 90/Die Grünen) erklärt zur Attacke „#DANNI BLEIBT“ vom Wochenende auf ihr Leipziger Wahlkreisbüro Grüner Raum am Kanal in Plagwitz: „Schmierereien sowie eingeschlagene Schaufenster und Türen sind der falsche Weg der politischen Auseinandersetzung in einer Demokratie.“

Dynamische Fahrgastinformation in Betrieb gegangen

Der Haltestelle Markkleeberg, S-Bahnhof, hat nicht nur für die Stadt Markkleeberg eine große Bedeutung, sondern ist auch für den Regionalverkehr im Südraum Leipzig von größter Wichtigkeit. An dem Verkehrsknoten sind Zug- und Busverkehre miteinander vertaktet, Umstiege möglich und gute Voraussetzungen für den ruhenden Individualverkehr geschaffen. Damit existiert in der Stadt Markkleeberg ein perfekter Zugang zum Öffentlichen Personenverkehr und damit zur komfortablen Erledigung der individuellen Wege.

Wunschbaumaktion für bedürftige Kinder

Kaufland erfüllt Kinderwünsche zu Weihnachten. An ausgewählten Standorten kooperieren Kaufland-Märkte mit verschiedenen sozialen Einrichtungen, wie zum Beispiel Kinderheimen. Die Kinder der Einrichtungen können aus dem „Wunschbaumkatalog“ von Kaufland ihre Weihnachtswünsche auswählen und das Unternehmen übernimmt die komplette Organisation.

Corona-Virus Landkreis Leipzig: Aktuell 2.803 bestätigte Fälle (Stand am 7. Dezember 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 2.803 (+106zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 27 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt. Entscheidend hierfür sind jeweils die Angaben auf dem Totenschein, daher erfolgt die Zählung etwas verzögert.

2. Polizeibericht 7. Dezember: Fahrzeug entwendet, Tatverdächtiger gestellt

Unbekannte drangen am heutigen frühen Morgen in ein Mehrfamilienhaus ein und begaben sich auf den Innenhof+++Der Halter eines blauen VW T4 hatte sein Fahrzeug am 4. Dezember 2020 gegen 17:00 Uhr auf der Kohlgartenstraße auf einem Parkplatz gegenüber der Elsastraße ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Am Tag darauf musste er morgens gegen 06:15 Uhr das Fehlen des zum Wohnmobil umgebauten VW T4 feststellen.

Dulig begrüßt Ergebnisse des Abschlussberichts der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“

Die im April 2019 von der Bundesregierung eingesetzte Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ hat heute im Rahmen der Bundespressekonferenz ihren Abschlussbericht vorgestellt. Den Vorsitz hatte Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident und früherer Bundes-SPD-Vorsitzender Matthias Platzeck inne.

30. „Tag der Sachsen“ 2021 in Freital wird verschoben

Sachsens größtes Vereins- und Verbandsfest wird wegen der Corona-Pandemie im Jahr 2021 nicht stattfinden können. Dies haben der Präsident des Kuratoriums „Tag der Sachsen“, Dr. Matthias Rößler und der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Freital, Uwe Rumberg, heute bekanntgegeben. Das Volksfest wird in einem späteren Jahr in Freital nachgeholt. Dem Wunsch der Stadt Freital, das Fest zu verschieben, wurde durch die Mitglieder des Kuratoriums „Tag der Sachsen“ mit einem Beschluss entsprochen.

8,5 Millionen Euro für Hoyerswerda und Reichenbach

Die Städte Reichenbach (Vogtlandkreis) und Hoyerswerda (Landkreis Bautzen) können sich über eine Finanzspritze von Bund und Freistaat für zwei Sportstätten freuen. Sie erhalten insgesamt rund 8,5 Millionen Euro aus dem neuen Bund-Länder-Programm „Investitionspakt Sportstätten“. Der Fördersatz beträgt 90 Prozent. Der Investitionspakt Sportstätten ist Teil des Corona-Sofortprogramms des Bundes.

Zwei Handys am Hauptbahnhof in Leipzig gestohlen

Gleich zwei Handys wurden am vergangenen Wochenende am Hauptbahnhof in Leipzig gestohlen. Die Bundespolizei appelliert: Geben Sie 8 auf Ihre 7 Sachen! Die Weihnachtszeit naht und damit auch eine Zeit, in der Taschendiebe für gewöhnlich Hochkonjunktur haben.

2020 wachsen die investiven Ausgabereste Leipzigs erstmals auf über 500 Millionen Euro

Mit seinem (Zwischen-)Finanzbericht vom 4. Dezember erinnerte Leipzigs Finanzbürgermeister Torsten Bonew auch wieder daran, dass Leipzig ein veritables Problem beim Geldausgeben hat. Denn seit fünf Jahren plant Leipzig ja jedes Jahr mit immer größeren Budgets bei den überfälligen Investitionen in Straßen, Brücken, Schulen usw. Nur planen Leipzigs Planer da mit Baukapazitäten, die es nicht gibt. Auch wenn sie beim Umsetzen immer besser werden.

Das Corona-Jahr könnte Leipzig am Ende ein Minus von 103 Millionen Euro bescheren

Wie kommen wir da finanziell raus? Die Frage bewegt auch Leipzigs Finanzbürgermeister Torsten Bonew. Am Freitag, 4. Dezember, legte er den neuen Finanz(zwischen)bericht für das Corona-Jahr 2020 vor. Und wahrscheinlich wird Leipzig dieses Jahr mit einem Fehlbetrag von knapp 103 Millionen Euro verlassen. Aber Corona allein ist an diesem Minus nicht schuld. Und wenn man es genau bedenkt, sind es vor allem steuerliche Mindereinnahmen, die nicht zum Ausgleich der Schäden zur Verfügung stehen.

Deutsche Bahn baut in Borna

In den Jahren 2021 und 2022 hat die Deutsche Bahn in Borna einiges vor: Die Bahnbrücken über die Luckaer Straße und die Deutzener Straße sowie der Bahnhof Borna werden parallel erneuert, um die Beeinträchtigungen für Anwohner und Reisende so gering wie möglich zu halten.

Seniorenbegegnungsstätten sind geöffnet

Die von der Stadt Leipzig geförderten Seniorenbegegnungsstätten und Seniorenbüros sind für viele Ältere und deren Angehörige ein wichtiger Ort des Austausches. Auch jetzt bleiben die Treffs geöffnet. Wie überall, müssen allerdings Hygiene- und Infektionsschutz-Regeln eingehalten werden. Veranstaltungen müssen leider entfallen. Die Seniorinnen und Senioren werden daher gebeten, vor ihrem Besuch ihre jeweilige Begegnungsstätte bzw. ihr Seniorenbüro telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.

Der BUND Leipzig wünscht sich zum Nikolaus-Tag ein Lieferkettengesetz von der CDU

Der Nikolaus steht vor der Tür der CDU Parteibüros: Zum 7. Dezember, nachträglich zum Nikolaustag, wurden mit Fairtrade-Produkten befüllte Stiefel abgestellt. Außerdem sind diese mit einem Wunschzettel versehen, der von der CDU die Umsetzung eines Lieferkettengesetzes postuliert.

Aktuell auf LZ