Die Leipziger SPD-Abgeordneten Daniela Kolbe (MdB), Constanze Krehl (MdEP), Holger Mann (MdL) und Dirk Panter (MdL) haben sich dazu entschieden das Budget ihres traditionellen Neujahrsempfangs an zwei Vereine im Leipziger Stadtgebiet zu spenden. Bei den Vereinen handelt es sich um den Erich-Zeigner-Haus e.V und den Urban Souls e.V., der das Heizhaus in Leipzig-Grünau betreibt. Die Vereine erhalten je eine Spende über 750 €.

Dazu erklären die Abgeordneten: „Beide Vereine leiden unter der Corona-Pandemie. Sie können ihre Angebote und Veranstaltungen nur eingeschränkt durchführen. Mit unserer Spende wollen wir die kulturelle, soziale und bildende Arbeit der Vereine würdigen und sie ermutigen trotz der Pandemie ihre innovativen, digitalen Projekte weiter durchzuführen.“

Hintergrund:

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Abgeordneten der Leipziger SPD ihren traditionellen Neujahrsempfang leider absagen. Das dafür vorgesehene Budget sollte stattdessen an zwei Leipziger Vereine gespendet werden, die besonders unter den Einschränkungen in der Pandemie leiden.

Dazu wurden alle Mitglieder der Leipziger SPD aufgerufen, Vereine für die Spendenaktion vorzuschlagen. Anschließend durften sie darüber abstimmen, welche Vereine eine Spende erhalten sollen.

Das Erich-Zeigner-Haus in Plagwitz ist Zentrum und Begegnungsort für gelebte Zivilcourage und Demokratie. Der ehemalige Wohn- und Arbeitsort Erich Zeigners erinnert an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus, führt Bildungsprojekte für Schülerinnen und Schüler durch und konnte bereits über 100 Biografien und Schicksale bisher unbekannter NS-Opfer recherchieren und für diese Stolpersteine verlegen lassen.

Der Urban Souls e.V. wurde 2002 gegründet und ist freier Träger der Jugendhilfe und widmet sich insbesondere der Arbeit für und mit Jugendkultur. 2009 wurde das Jugendkulturzentrum Heizhaus in Leipzig-Grünau eröffnet. Seit 2013 werden außerdem offene Seniorenarbeit und generationenübergreifende Projekte angeboten.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar