Holger Mann, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Montag zur Rettung des Fahrzeugbau-Standorts Plauen: „Der Fahrzeugbau-Standort Plauen hat wieder eine Perspektive.“

„Dass mit der Thüringer BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH ein ostdeutsches Unternehmen im Vogtland mehr als 100 ehemalige MAN-Beschäftigte übernimmt, macht Hoffnung. Statt Standortschließung gibt es jetzt einen Schritt ‚Aufbruch Ost‘.

Die Übernahme ist Resultat beharrlicher Bemühungen, in denen sich die IG Metall, die beiden Fahrzeughersteller und das Wirtschaftsministerium für den Erhalt des Standortes engagiert haben. Das Ergebnis zeigt: Langer Atem lohnt sich.“

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar