23.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markranstädt: Wahlen bei der Freiwilligen Feuerwehr

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Neben der Neuwahl des stellvertretenden Stadtwehrleiters wurden in Markranstädt bei drei von sechs Ortsfeuerwehren die Ortswehrleitungen neu gewählt. In der Ortsfeuerwehr Markranstädt bestätigten die Kameraden die derzeit amtierenden Kameraden Sven Grübner als Wehrleiter und Sven Haetscher in seiner Funktion als Stellvertreter. Haetscher ist darüber hinaus Stadtwehrleiter der gesamten Freiwilligen Feuerwehr Markranstädt.

    Auch in der Ortsfeuerwehr Döhlen/Quesitz nahmen die Kameraden Marcell Beeck als Wehrleiter und Stefan André Rösel als Stellvertreter die Wahl erneut an.

    Bei der Ortsfeuerwehr Gärnitz hingegen gibt es in der Wehrleitung neue Gesichter. Michael Bloyl als Wehrleiter und Dennis Kraft als Stellvertreter wurden hier aus den eigenen Reihen gewählt. Der Kamerad Uwe Kretzschmar trat aus zeitlichen und persönlichen Gründen nicht erneut an. Michael Bloyl hingegen nahm bereits seit 2018 kommissarisch das Amt des stellvertretenden Ortswehrleiter wahr.

    „Ich wünsche unseren neuen Ortswehrleitern und ihren Stellvertretern alles Gute und ein gutes Händchen bei Treffen von Entscheidungen und bei der Durchführung ihrer Dienste, damit  unsere Kameradinnen und Kameraden immer gesund von ihren Einsätzen zurückkehren.“, so Bürgermeisterin Nadine Stitterich,

    „Für viele selbstverständlich, rücken unsere Feuerwehrleute aus, wenn die Sirene heult. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass sie das ehrenamtlich und freiwillig leisten, dass sie dabei manchmal ihre Gesundheit und gar ihr Leben riskieren. Deshalb gebührt all unseren 147 aktiven Kameradinnen und Kameraden unser Dank und tiefer Respekt.“.

    Am 28. April 2021 erhielten die neu gewählten Ortwehrleitungen ihre Berufungsurkunden. Ebenfalls neu gewählt wurde Sven Messinger als stellvertretender Stadtwehrleiter. Er folgt auf Siegward Vitz, der nicht wieder angetreten war. Diese Wahl muss jedoch noch vom Stadtrat bestätigt werden.

    Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Wahlen ausschließlich als Briefwahl durchgeführt. Von den 147 Wahlberechtigten aus der Einsatzabteilung nahmen 111 ihr Recht in Anspruch. Neben der Ortswehrleitung wurden in den Ortswehren Döhlen/Quesitz und Gärnitz ebenfalls neue Vertreter für den Ortsfeuerwehrausschuss gewählt. In Döhlen/Quesitz sind es Christopher Beeck, Christian Seemann, Laura Hienzsch und Alexander Vieweger, in Gärnitz Leon Berger, Dennis Kraft, Carsten Krüger, Uwe Kretzschmar und Martin Lehmann.

    Der Ortsfeuerwehrausschuss befindet über Angelegenheiten, die nur die jeweilige Ortswehr betreffen. Für alle übergeordneten Themen ist der Stadtfeuerwehrausschuss zuständig. Hier sind der Stadtwehrleiter, die jeweiligen Ortswehrleiter, die Jugendwarte sowie die Stadtverwaltung vertreten.

    Neben den sechs Ortswehren verfügt jede Ortswehr über eine Jugendwehr. Hier werden 96 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren für den zukünftigen Feuerwehrnachwuchs ausgebildet. In der Markranstädter Kinderfeuerwehr werden derzeit 18 Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren an die Arbeit in der Jugendfeuerwehr herangeführt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige