8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nico Brünler (Linke): Corona treibt die Langzeitarbeitslosigkeit hoch

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Nico Brünler, Sprecher der Linksfraktion für Wirtschaftspolitik, sagt zu Medienberichten über die wieder steigende Langzeitarbeitslosigkeit in Sachsen: „Die Corona-Krise führt inzwischen auch zu einem spürbaren Anstieg der Arbeitslosigkeit. Insbesondere in der Vergangenheit prekäre Beschäftigte sind betroffen und vor allem beginnt nach Informationen der Arbeitsagentur die Langzeitarbeitslosigkeit wieder zu steigen.“

    „Hier muss gegengesteuert werden. Doch leider hat die Staatsregierung in ihrem Haushaltsentwurf die Mittel für Hilfsprogramme zur Integration Arbeitsloser stark zusammengestrichen. Wir haben interveniert und im Wirtschaftsausschuss beantragt, das zu korrigieren. Leider haben alle anderen Fraktionen unsere Vorstöße für eine bessere Unterstützung erwerbsloser Menschen ohne Aussprache abgelehnt.

    Doch wir bleiben dran und werden diese Anträge zur Haushaltsabstimmung weiter vorlegen. Es kann nicht sein, dass die Corona-Folgen immer denjenigen aufgebürdet werden, die sich kaum wehren können!“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige