8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

LVB-Mitarbeiter spenden Blut

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Premiere im Straßenbahnhof Angerbrücke: Am 22. Juni fand dort die erste Blutspendeaktion der Leipziger Verkehrsbetriebe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Transfusionsmedizin des Uniklinikums Leipzig statt. Über 60 LVB-Kollegen beteiligten sich an der Aktion und spendeten über 20 Liter Blut. 

    Prof. Reinhard Henschler, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Leipzig, freute sich über das gute Ergebnis: „Wir danken den Leipziger Verkehrsbetrieben herzlich für ihre Initiative zur Durchführung einer gemeinsamen Blutspendeaktion. Dieser erste Termin war auch aus unserer Sicht ein voller Erfolg, denn wir konnten unter allen freiwilligen Spendern auch zahlreiche Neuspender begrüßen“.

    Von großer Bedeutung sei dabei auch gewesen, dass die Geschäftsführung der LVB allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit gutem Beispiel vorangegangen sei und somit die Aktion nach innen klar befürwortet habe. „Wir freuen uns, wenn wir diese Zusammenarbeit noch weiter intensivieren können und auch zukünftig die Möglichkeit haben werden, bei den LVB vor Ort lebensrettende Blutspenden für Leipzig zu gewinnen“, so Reinhard Henschler.

    Das Institut für Transfusionsmedizin versorgt das Uniklinikum Leipzig sowie Krankenhäuser und Arztpraxen der Region mit lebensrettenden Blutspenden. Mitarbeiter der Leipziger Blutbank bauten den Veranstaltungsraum in der Angerbrücke zum Blutspendezentrum um: mit Anmelderezeption, Warte- und Ruhebereich, Liegen für die Blutentnahme und einem extra Zimmer fürs Arztgespräch.

    Mitarbeiter konnten so während ihrer Arbeitszeit Blut spenden. Als Arbeitgeber unterstützen die LVB so das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und möchten damit auch den Leipzigerinnen und Leipzigern etwas zurückgeben, die in schwierigen Zeiten die Treue gehalten haben.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige