13.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Plauen: Starkes Ergebnis in der fünftgrößten Stadt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im ersten Durchgang der OB-Wahl in Plauen erhielt die von Die Linke, der SPD und den Grünen unterstützte Kandidatin Silvia Queck-Hänel 23.5 % der gültigen Stimmen und holte sich damit den zunächst zweiten Platz. 

    Dazu erklären Susanne Schaper und Stefan Hartmann, Landesvorsitzende von Die Linke Sachsen: „Wir gratulieren Queck-Hänel zu ihrem starken Wahlergebnis in einem breiten Feld an Mitbewerbern. Silvia Queck-Hänels Kandidatur steht für einen Aufbruch in Sachsens fünftgrößter Stadt. Ihr Programm ist ein Angebot für eine soziale und moderne Stadt, die aktiv durch die Bürgerinnen und Bürger gestaltet wird.

    Tradition und Innovation gehören bei ihr zusammen. Queck-Hänel tritt für attraktive Arbeitsplätze ebenso ein, wie für einen wirtschaftlichen Aufschwung, von dem alle etwas haben. Bei diesen Zielen wollen wir sie auch in einem zweiten Wahlgang mit aller Kraft unterstützen.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige