Für Samstag, 10. Juli 2021, ab 11 Uhr wird zu einer Abfallsammelaktion am Fockeberg eingeladen. Anlass ist das seit 3. Juli geltende EU-weite Verbot von vielen Einwegplastikprodukten. Treffpunkt ist der Zugang zum Fockeberg auf der Fockebergstraße. Auf Inititative der Bürgerinnen und Bürger wird gemeinsam herumliegender Abfall eingesammelt.

Oben angekommen werden alle Helfenden mit einem Gewinnspiel, Live-Musik sowie Info- und Bildungsmaterial zum Thema Abfall und Plastikvermeidung empfangen. Zum Sammeln benötigte Geräte und Materialien werden gestellt. Eigene Verpflegung sowie ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz sollten mitgebracht werden. Außerdem wird um die Beachtung der aktuell gültigen Corona-Hygieneregeln gebeten.

Die Aktion hat neben der „Entrümpelung“ des Fockebergs zum Ziel, auf die seit 3. Juli 2021 geltende EU-Richtlinie zur Vermeidung von Einwegkunststoff in der Umwelt aufmerksam zu machen. Damit einhergehende, künftige Maßnahmen der Bundesregierung sind unter anderem die Verschärfung der Pfandpflicht, der Ausbau von Mehrwegsystemen und das Verbot bestimmter Einwegprodukte aus Kunststoff, für die es nachhaltigere Alternativen gibt.

Außerdem können sich alle Helfer bei der Aktion über die Folgen des Vermüllens in ihrer direkten Umwelt und über Handlungsmöglichkeiten informieren, mit denen man selber Plastikabfall vermeiden kann. Weitere Infos gibt es im Internet auf www.leipzig.de/uiz, per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 0341 123-6711.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar