4.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Tierheim-Misere: Charityverein organisiert Benefizkonzert

Von Tierschutzverein Muldental e. V.-Tierheim Schkortitz
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mit Musik Gutes tun, dieses Motto schreibt sich der Grimmaer Förderverein Rock 4 Charity ganz groß auf die Fahne. Mit dem Benefiz-Musik-Festival „Mulden Rock`n`Roll“ am 17. Juli auf dem Seesportgelände an der Grimmaer Hängebrücke möchte der Verein Spenden sammeln, um das unverschuldet in Not geratene Tierheim in Schkortitz zu retten.

    Ein unterirdischer Braunkohlestollen setzte der Bausubstanz des Tierheimes so heftig zu, dass ein Teil des Zwingertraktes nicht mehr zu retten ist. Trotz Förderung ist ein erheblicher Teil an Eigenmitteln notwendig.

    „Wir haben von dem Schicksal erfahren und möchten unbedingt helfen“, so Heike Heller vom Förderverein Rock 4 Charity. „Kurzerhand mobilisierten wir unsere Kontakte und planten ein Festival. Ein Anruf genügte, und gleich vier regionale Bands sagten ihre Teilnahme zu, das freut uns sehr“. Der Seesportverein „Albin Köbis“ Grimma e.V. greift den Festivalmachern mit Rat, Tat und der Fläche unter die Arme.

    „Es ist toll, dass sich in dieser schweren Zeit, viele Unterstützer und Sponsoren bereiterklärt haben, etwas dazu zu geben“, sagt Heike Heller. „Die Vorbereitungen sind noch nicht ganz abgeschlossen. Wer uns bei der Organisation helfen möchte – ob finanziell, vor Ort oder mit einer Sachspende – kann sich gern noch melden“.

    Das Festival startet ab 15.00 Uhr. Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger übernimmt die Schirmherrschaft und eröffnet die Konzertreihe am Nachmittag. Die Grimmaer Schülerband Ritalinos von der Oberschule Böhlen sind die Ersten, die die Boxen beschallen. Bekannte Blues-, Rock- und Pop-Hits bringen Musiker der Liveband L.E. Special aus Leipzig zum Besten.

    Einen bunten Musik-Genre-Mix liefern im Anschluss die Wurzener Talente der Band AST. Ihr Repertoire umfasst Schlager, Musicals, Oldies bis hin zur Blasmusik. Als Headliner erwarten die Organisatoren die Erfurter Musiker der Band Pyjama-Hill. Feinster Rock`n`Roll heizt die Konzertbesucher nochmal so richtig ein. In den Pausen übernimmt DJ Thamos das Mischpult.

    Snacks, Deftiges und Drinks gibt es auf dem Seesportgelände zu genüge. Damit auch Eltern mit kleineren Kindern den Konzerttag genießen können, wird es eine Hüpfburg geben. „Das Mulden Rock’n’Roll Event steht für Vielfalt und friedliches, rücksichtsvolles Miteinander, daher sind bunte und verrückte Outfits gern gesehen“, so Heike Heller.

    Die Eintrittsgelder fließen eins zu eins auf das Spendenkonto des Tierschutzvereines Muldental e.V. Die Karte kostet im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Tickets sind bei Muldental-TV in der Langen Straße 3 oder im Autohaus Muldental, Leipziger Straße 93 in Grimma erhältlich.

    Im letzten Jahr organsierte der Förderverein „Rock 4 Charity“ schon einmal ein Benefizkonzert. Dabei kamen über 3.000 Euro zusammen. Gespendet wurden die Einnahmen an den Grimmaer Grundschüler Maximilian, der bei einem Feuer seine Familie verlor.

    Der Tierschutzverein Muldental e.V. öffnete ein Projektspendenkonto:
    IBAN: DE 35 8606 5483 0104 3019 83 | BIC: GENODEF1GMR | Betreff: Tierheimneubau; (Adressangabe zwecks Spendenquittung oder auf Wunsch anonym).

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige