-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Häufige Fragen zur Bundestagswahl am 26. September

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Wann und wie wird gewählt? Die Wahllokale haben am Sonntag, dem 26. September, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wählerinnen und Wähler müssen sich im Wahllokal ausweisen können. Bringen Sie daher unbedingt Personalausweis oder Reisepass mit.

    Falls verfügbar bringen Sie ebenso Ihren Wahlbenachrichtigungsbrief mit. Auf diesem findet sich auch die Adresse des zutreffenden Wahlraums und ein Hinweis zur Barrierefreiheit. Sollte Ihre Wahlbenachrichtigung nicht verfügbar sein, bietet die Stadt Leipzig auf der Seite www.leipzig.de/wahllokalsuche einen Online-Service zur Wahllokalsuche an, der auch Auskunft über den Status der Barrierefreiheit Ihres Wahllokals gibt.

    Wer in einem anderen als dem seiner Wohnadresse zugewiesenen Wahllokal oder durch Briefwahl wählen will, benötigt einen Wahlschein. Dieser muss beim Wahlamt beantragt werden. Hinweise hierzu sowie ein elektronisches Antragsformular finden Sie online unter www.leipzig.de/wahlen. Weitere Auskünfte zum Wahlschein sowie zur Briefwahl erteilt das Amt für Statistik und Wahlen unter Tel. (0341) 123-2865.

    Wahlberechtigte, die einen Wahlschein beantragt haben, können nur mit diesem entweder per Briefwahl oder im Wahlraum des jeweiligen Wahlkreises wählen. Mobilitätseingeschränkte Wähler können über die Wahllokalsuche beispielsweise das nächstgelegene barrierefreie Wahllokal auffinden und dort unter Vorlage Ihres Wahlscheins wählen.

    Hygienebestimmungen und wichtige Informationen zum Wählen in Pandemiezeiten

    Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist in allen Wahlobjekten zwingend erforderlich (FFP 2 oder OP-Maske). Dieser ist von den Wählerinnen und Wählern mitzubringen und bereits vor Betreten des Wahlgebäudes aufzusetzen. Zudem gilt die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen.

    Damit der Mindestabstand eingehalten werden kann, werden im Wahlraum entsprechende Vorkehrungen getroffen. Zudem regeln die Wahlvorstände bei Andrang den Zugang zum Wahlraum. Die Wählerinnen und Wähler werden gebeten, Verständnis aufzubringen, falls es zu Wartezeiten vor den Wahllokalen kommen sollte. Das Wahlamt bittet in diesem Zusammenhang darum, bereits den Vormittag und frühen Nachmittag für die Stimmabgabe zu nutzen. Üblicherweise kommt es kurz vor Ende der Wahlzeit (18 Uhr) zu einem höheren Wähleraufkommen.

    Im Eingangsbereich der Wahlobjekte stehen Handdesinfektionsmittel zur Nutzung bereit. Wie bereits im Wahlbenachrichtigungsbrief hervorgehoben, wird darum gebeten, zur Stimmabgabe einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen. Für Wahllokale ist keine Kontaktdatenerfassung und keine Zugangskontrolle nach der so genannten 3G-Regelung vorgesehen. Ein Nachweis über „geimpft, getestet, genesen“ ist für die Wahlteilnahme also nicht erforderlich.

    Wie wird am Wahltag das Wahlergebnis ermittelt?

    Nach Abschluss des Wahlgeschehens um 18 Uhr ermitteln die Wahlvorstände die Ergebnisse im jeweiligen Wahlbezirk. Die Briefwahlvorstände kommen ab 14.30 Uhr im agra Messepark, zur Zulassung der Wahlbriefe zusammen. Die Auszählung der Stimmzettel erfolgt nach dem Ende der Stimmabgabe ab 18 Uhr.

    Wann werden die vorläufigen Wahlergebnisse im Neuen Rathaus und im Internet präsentiert?

    Die Präsentation der vorläufigen Wahlergebnisse erfolgt im Neuen Rathaus in der Oberen Wandelhalle. Der Haupteingang des Neuen Rathauses ist am Wahlsonntag ab 17.30 Uhr für Besucher geöffnet. Um 18 Uhr führt der Leiter des Amtes für Statistik und Wahlen, Dr. Christian Schmitt, in die Inhalte des Wahlgeschehen sowie in die Wahlpräsentation ein. Die ersten Ergebnisse aus den Leipziger Wahllokalen werden gegen 19.00 Uhr erwartet.

    Auf Grundlage geltender Hygienebestimmungen ist nur ein begrenztes Besucherkontingent vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass für die Veranstaltung die 3-G-Regel gilt und eine Kontaktdatenerfassung notwendig ist. Am Abend können vor Ort Getränke und Speisen erworben werden, das Mitbringen von Glasflaschen ist aus Sicherheitsgründen untersagt und wird durch Kontrollen am Eingang gewährleistet.

    Die Wahlergebnisse werden gleichzeitig auch im Internet unter www.leipzig.de/wahlen bereitgestellt und mit dem Fortgang der Auszählung in den Wahllokalen aktualisiert.

    Wo gibt es weitere Auskünfte zur Wahl?

    Ausführliche Informationen sind im Internet unter www.leipzig.de/wahlen zu finden. Zudem gibt es für spezielle Fragen unter (0341) 123-2865 Hilfe. Diese Hotline ist am Wahltag, dem 26. September, von 8 bis 18 Uhr besetzt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige