Artikel zum Schlagwort Wahlen

Wahlalter ab 18

Protest in der Leipziger Innenstadt: Jugendliche wollen wählen dürfen

Foto: Tobias Möritz

Für alle LeserWer einmal im Jahr die Tagesschau guckt und sich ansonsten nicht für Politik interessiert, darf in Sachsen wählen. Wer regelmäßig bei „Fridays for Future“ demonstriert und das politische Geschehen verfolgt, aber minderjährig ist, darf es nicht. Das wirkt ungerecht. Rund 40 Jugendliche sind am Samstag, den 17. August, in Leipzig auf die Straße gegangen, um ein Wahlrecht für Menschen unter 18 Jahren zu fordern. Weiterlesen

Protestkundgebung

Tag 1 nach der Wahl: 250 Menschen demonstrieren in Leipzig gegen die AfD

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserAm Abend der Kommunal- und Europawahlen hat sich die politische Landkarte in Sachsen blau gefärbt. Mit einer Ausnahme: Leipzig. Hier holte die AfD nicht die meisten Stimmen und blieb zudem etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück. Für etwa 250 vor allem junge Menschen kein großer Grund zur Freude: Sie demonstrierten am Montag, den 27. Mai, gegen die Partei und warben für mehr Engagement im ländlichen Raum. Weiterlesen

Häufige Fragen zu Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai

Foto: Stadt Leipzig

Wie sind die Wahllokale erreichbar? Die Wahlräume liegen in Wohnortnähe – soweit dies möglich ist. 204 der 403 Wahllokale sind barrierefrei zugängig, die verbleibenden sind über Stufen erreichbar. Unter den von der Stadt Leipzig genutzten Wahlobjekten befinden sich wieder viele Schulen. Während der Wahlzeit von 8 bis 18 Uhr werden in ausgewählten Wahlobjekten zusätzliche Helfer eingesetzt, die die Wahlberechtigten beim Aufsuchen des Wahlraumes unterstützen sollen. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Leipzig will ausschließlich barrierefreie Wahllokale anstreben

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserWenn am 26. Mai, also in wenigen Wochen, die Wahlen für den Stadtrat und das Europaparlament anstehen, werden nur etwa die Hälfte der Wahllokale in Leipzig barrierefrei sein. Für künftige Wahlen soll sich das ändern. Auf Initiative der Linksfraktion hat der Stadtrat einstimmig beschlossen, ausschließlich barrierefreie Wahllokale anzustreben. Weiterlesen

Neues aus dem Quartalsbericht Nr. 4/2018

Der Leipziger Wahlmarathon im Januar und Februar 1919

Grafik: Stadt Leipzig, Quartalsbericht 4 / 2018

Für alle LeserAls die Leipzigerinnen und Leipziger am 26. Januar 1919 zum ersten Mal in gleicher Wahl und unter Beteiligung der Frauen ihre Stadtverordnetenversammlung wählen konnten, wählten sie auch erstmals zehn Frauen ins Neue Rathaus. Das ist jetzt 100 Jahre her. Aber Leipzigs Statistikern war es wichtig, daran im neuen Quartalsbericht Nr. 4/2018 noch einmal deutlich zu erinnern. Weiterlesen

Ein Leipziger Soziologieprofessor im Interview

Werden die Wahlen jetzt wirklich von Modernisierungsverlierern bestimmt?

Foto: Swen Reichhold / Universität Leipzig

Für alle LeserOb die jetzt von der SPD gemachten Vorschläge zur Reform des Sozialstaats Wirkung zeigen und auch beim Wähler ankommen, weiß ja noch niemand. Ob sie je kommen werden, auch. Dazu sind sie viel zu frisch und noch keine ernstzunehmende Wählerbefragung hat darauf reagieren können. Aber für den Leipziger Soziologen Holger Lengfeld ist Gerechtigkeit nicht das Thema, das derzeit Wahlkämpfe entscheiden kann. Und immerhin ist soziale Gerechtigkeit sein Spezialthema. Weiterlesen

CDU-Fraktionschef zur Ankündigung von Angela Merkel, nicht mehr für Parteivorsitz zu kandidieren

Foto: CDU Sachsen

Dazu sagt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Christian Hartmann: „Die Entscheidung von Angela Merkel, nicht wieder für den Parteivorsitz zu kandidieren, ist das richtige Signal." Und weiter: "Es braucht jetzt die personelle Erneuerung an der Spitze. Angela Merkel hat die CDU Deutschlands viele Jahre sicher auch durch stürmische Fahrwasser gelenkt, dafür zolle ich ihr großen Respekt. Nun ist es jedoch Zeit, dass Steuerrad vertrauensvoll in andere Hände zu legen.“ Weiterlesen

Leipzigs Quartalsbericht Nr. 2/2018

2019 wird ein dickes Wahljahr für Leipzig

Grafik: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

Für alle LeserAls Leipzigs Statistiker den Statistischen Quartalsbericht Nr. 2 für 2018 vorstellten, vermuteten sie es schon, wussten es aber noch nicht genau. Erst am 29. August bestätigte die sächsische Wahlkommission: „Termin bestätigt: Landtagswahl findet am 1. September 2019 statt.“ 2019 wird für Leipzigs Statistiker, die das alles wieder organisieren müssen, ein Superwahljahr. Und eine Wahl ist sogar noch offen. Weiterlesen

AfD-Anhänger: Kritik an Flüchtlingszuwanderung und der Demokratie sind wichtigste Wahlmotive

Kritik an der Flüchtlingszuwanderung und eine generelle Unzufriedenheit mit der Demokratie in Deutschland sind die wichtigsten Gründe für Menschen, die Partei Alternative für Deutschland (AfD) zu wählen. Das haben Prof. Dr. Holger Lengfeld und seine Mitarbeiterin Clara Dilger vom Institut für Soziologie der Universität Leipzig durch die Auswertung von Daten aus einer der größten Bevölkerungsumfragen in Deutschland herausgefunden. Die Ergebnisse ihrer Studie haben die beiden Wissenschaftler jetzt in der renommierten „Zeitschrift für Soziologie“ veröffentlicht. Weiterlesen

Grüne: Politik des Stillstandes wurde in Berlin abgewählt

Der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen, Jürgen Kasek, kommentiert das Wahlergebnis der Grünen in Berlin. „Die Wählerinnen und Wähler haben die Politik des Stillstandes in Berlin abgewählt. Die Grünen in Berlin haben dazu beigetragen und haben mit Ideen und Konzepten gegen das Verwaltungschaos sowie die Ideenlosigkeit der Rot-Schwarzen Regierung überzeugen können.“ Weiterlesen

Holger Zastrow (FDP): Gratulation an Berliner FDP zum Wahlerfolg

Zu den ersten Ergebnissen der Abgeordnetenhauswahl in Berlin erklärt Holger Zastrow, Landesvorsitzender der FDP Sachsen und Präsidiumsmitglied der Bundespartei: „Wir gratulieren den Berliner Freidemokraten um Spitzenkandidat Sebastian Czaja zu ihrem starken Wahlerfolg ganz herzlich. Der Einzug der FDP ins Abgeordnetenhaus ist nicht nur ein kommunaler Erfolg, sondern strahlt auch bundesweit aus. Der Wahlerfolg in der Hauptstadt ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum erfolgreichen Comeback der FDP bei der Bundestagswahl 2017.“ Weiterlesen

Dulig gratuliert Müller zum Regierungsauftrag in Berlin

Der Vorsitzende der SPD Sachsen Martin Dulig gratuliert dem SPD-Spitzenkandidaten Michael Müller und der SPD Berlin zum Wahlergebnis: „Ich freue mich, dass die SPD in Berlin erneut als stärkste Kraft geworden ist. Das ist ein gutes Ergebnis für Michael Müller und die Berliner SPD. In einer gesellschaftlich schwierigen Zeit haben Weltoffenheit, Zukunftsgewandtheit und Verlässlichkeit mit der SPD einen klaren Regierungsauftrag erhalten. Die SPD wird weiterhin den Regierenden Bürgermeister in Berlin stellen. Das ist gut für die Bundeshauptstadt.“ Weiterlesen