-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 35: Ab Sonntag gilt in vielen Bereichen die 3G-Regel

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Leipzig hat gestern am fünften Tag in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Daher gelten ab Sonntag in vielen Bereichen wieder strengere Regeln. Das sieht die Sächsische Corona-Schutzverordnung vom 24. August 2021 vor.

    Die wichtigste Änderung ist die Kontaktnachverfolgung und die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder aktuellen Testnachweises in vielen Bereichen, wie beispielsweise:

    • in Innenräumen der Gastronomie,
    • im Innenbereich bei Veranstaltungen und Festen,
    • bei Freizeit- und Kultureinrichtungen,
    • bei der Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen wie beim Friseur oder bei der Kosmetik,
    • in Hallenbädern und Saunen,
    • in Hotels, Ferienwohnungen u. ä. bei der anreise,
    • in Discotheken, Bars, Clubs,
    • bei touristischen Bahn- und Busfahrten und
    • in Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen.

    Ausgenommen sind unter anderem bei Reha- oder medizinischen Behandlungen oder beim Schulschwimmen die körpernahen Dienstleistungen, Bäder, Saunen oder Fitnessstudios. Die Sächsische Corona-Schutzverordnung gilt bis zum 22. September 2021.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige