4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Energieminister Günther zeichnet elf sächsische Kommunen mit European Energy Award aus

Von Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Sachsens Energieminister Wolfram Günther hat am Montag (15.11.) elf sächsische Kommunen mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Für ihr besonders erfolgreiches Engagement erhielten die Städte Leipzig, Oederan, Pirna und die Gemeinde Rietschen eine eea-Auszeichnung in Gold.

    Die Kommunen Bad Düben, Ebersbach, Hohendubrau, Plauen, Reichenbach, Riesa sowie Zschorlau konnten ihre eea-Zertifizierung ebenfalls erneut bestätigen. Die Übergabe der Urkunden fand im Rahmen der 14. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ der Sächsischen Energieagentur SAENA statt. Zu Beginn der Verleihung sprach Justizministerin und Klimabotschafterin Katja Meier zudem über den Klimapakt aus der europäischen Perspektive.

    Minister Günther gratulierte den Preisträgern und würdigte ihr Engagement für den lokalen Klimaschutz: „Kommunen sind wesentliche Akteure für Klimaschutz und Klimaanpassung. Die ausgezeichneten Städte und Gemeinden setzen zahlreiche Maßnahmen um – etwa die ressourcenschonende und klimaangepasste Optimierung kommunaler Infrastrukturen, die Förderung klimaschonender Mobilität, die Nutzung von lokalen erneuerbaren Ressourcen oder die Kommunikation für eine energieeffiziente Stadt- und Quartiersentwicklung.

    Dieses Engagement hat eine wichtige Vorbildwirkung. Es zeigt, dass die gemeinsamen Anstrengungen von Kommunen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern wesentlich zu einer nachhaltigen Modernisierung der Infrastruktur beitragen. Ich danke den Kommunen herzlich für die geleistete langjährige Arbeit und beglückwünsche sie zur erfolgreichen Re-Auditierung.“

    Der eea ist ein europäisches Zertifizierungs- und Qualitätsmanagementsystem, das Kommunen dabei unterstützt, ihre Klimaschutzarbeit ganzheitlich zu organisieren. Dafür werden Stärken und Schwächen analysiert sowie Potenziale zur Energieeinsparung, der Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energien in kommunalen Einrichtungen identifiziert. In Sachsen nehmen momentan knapp 30 Städte, Gemeinden und Landkreise am eea teil.

    Weitere Informationen zum European Energy Award (eea) sind unter www.saena.de/european-energy-award.html zu finden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige