3.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Reichsbürger/-innen – Zwischen Q-Anon-Wahn und Souveränismus

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Knapp 19.000 Menschen zählt der Verfassungsschutz zur Szene der Reichsbürger und so genannten Selbstverwalter in Deutschland. Bundesweit bekannt wurden diese durch ihre Praktiken der Ablehnung der Existenz der Bundesrepublik Deutschland.

    Weniger bekannt ist, dass Reichsbürger und Souveränisten zahlreiche Verschwörungsideologien verbreiten und besonders in der Zeit der Corona-Pandemie aktiv wurden. Anhand von „Q-Anon“ und „Freie Sachsen“ werden aktuelle Tendenzen beschrieben und es wird zur Diskussion eingeladen, wie man vor Ort hierauf reagieren sollte. Wir sprechen mit dem Experten für Verschwörungserzählungen, Benjamin Winkler-Saalfeld (Amadeu-Antonio-Stiftung).

    Termin: 06. Dezember 2021, 18 Uhr

    Die Veranstaltung findet digital mit BigBlueButton statt. Anmeldungen bitte unter team@ndk-wurzen.de und 034 25-85 27 10. Ein entsprechender Link wird zugesandt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige