Das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Leipzig präsentiert am Mittwoch, den 05.01.2022, seine traditionellen Mittwochsvorträge in Specks Hof im Wintersemester 2021/22 mit dem Vortrag: „Potzblitz! Eine kleine Kulturgeschichte des Gewitters in der Vormoderne“. Referent: Dr. Martin Bauch (GWZO), Moderation: Matthias Hardt (GWZO)

Blitz und Donner sind weit mehr als reine Naturphänomene. Eine kulturgeschichtliche Betrachtung von Gewittern steckt hingegen noch weitgehend in den Kinderschuhen. Im Vortrag soll es um die Wahrnehmungs- und Deutungsgeschichte von Gewittern im europäischen Kontext v.a. im Mittelalter, aber auch in der Frühen Neuzeit gehen; ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Interaktion von Gewittern, ihrer rekonstruierten Akustik und menschlichen Emotionen.

Martin Bauch ist Umwelt- und Mittelalterhistoriker und arbeitet seit 2017 am GWZO. Seine Forschungen bewegen sich in der europäischen und globalen Klimageschichte und auch zu Seuchen in der Vormoderne.

Mittwoch, 05. Januar 2022, 17 Uhr

Die Veranstaltung wird über zoom realisiert, wir bitten um Anmeldung: https://kurzelinks.de/akp4

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

Gesamtprogramm der Mittwochsvorträge| https://kurzelinks.de/g214

 

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar