Die Leipziger Messe ist gut in das Messejahr 2022 gestartet: Nachdem Messen und Kongresse seit Anfang März wieder möglich sind, fanden auf der Leipziger Messe, im Congress Center Leipzig (CCL) und in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig bisher 40 Veranstaltungen mit rund 2.400 Ausstellern und rund 180.000 Besuchern statt.

Besucher wie Aussteller zeigten sich sehr zufrieden: Fachmessen wie das Messeduo CADEAUX/Floriga (5. – 7. März, 370 Aussteller, 7.200 Besucher) und die therapie Leipzig (24. – 26. März, 307 Aussteller, 13.400 Besucher) sowie Publikumsevents wie die PARTNER PFERD mit den FEI World Cup™ Finals (6. – 10. April, 80.800 Besucher) wurden sehr gut angenommen. Erstmals veranstaltet wurden die Zahntechnik plus (25. – 26. März, 50 Aussteller, 1.100 Besucher), die neue Plattform für die Zahntechnikbranche, und die PaintExpo in Karlsruhe, Weltleitmesse für Lackiertechnik (26. – 29. April, 430 Aussteller), beide mit sehr guter Resonanz.

Die Gastveranstaltung agra, größte Landwirtschaftsausstellung für Mittel- und Ostdeutschland (21. – 24. April, 681 Aussteller, 50.000 Besucher), übertraf sogar die Besucherzahl aus der vorpandemischen Zeit. Auch die BioOst (24. April, 258 Aussteller, 1.489 Fachbesucher) zieht eine positive Bilanz.
 
Im CCL und in der KONGRESSHALLE fanden seit Jahresbeginn 33 Veranstaltungen mit insgesamt 20.100 Teilnehmern statt, darunter Höhepunkte wie der 139. Deutsche Chirurgenkongress (6. – 8. April, ca. 4.500 Teilnehmende im CCL sowie online) und der XIV. Jahreskongress der European Proteomic Association (3. – 7. April, 500 Teilnehmer) in der KONGRESSHALLE.
 
Der Neustart erfolgte auch international: Die Leipziger Messe International (LMI) organisierte 2022 bereits sieben Gemeinschaftsbeteiligungen im Auftrag von Bund und Ländern. Zu den Höhepunkten im Mai gehört die Buchmesse ADIBF in Abu Dhabi (23. – 29. Mai), wo die LMI den Auftritt des Gastlandes Deutschland organisiert, unter anderem mit umfangreichem Rahmenprogramm und 36 Ausstellern.
 
Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer (Sprecher) der Leipziger Messe: „Messen und Kongresse sind seit März wieder ohne Auflagen möglich. Die Erleichterung, wieder unserem Kerngeschäft nachgehen zu können, ist bei allen Beteiligten spürbar: Wir schaffen professionelle Plattformen für erfolgreiche Wirtschaft, für Handel und Austausch. Dass der Neustart gelungen ist, zeigen uns die positiven Rückmeldungen der Aussteller und Besucher und ihre klare Botschaft: ‚Wir wollen persönliche Begegnungen.‘ Umso mehr freuen wir uns auf ein lebendiges Messejahr.“
 
Markus Geisenberger, Geschäftsführer: „Besucher und Aussteller finden bei der Leipziger Messe unverändert optimale Bedingungen für erfolgreiche Branchentreffen und Publikumsmessen, die begeistern. Wir haben die Pandemiezeit gut genutzt, unsere Services und Infrastruktur weiter auszubauen. Mit neu gestalteten, digitalen Angeboten erhöhen wir das Veranstaltungserlebnis für unsere Teilnehmer deutlich. Zudem halten wir die hohen Standards unseres Sicherheitskonzeptes ‚Safe Expo‘ aufrecht, um auch weiterhin eine sichere Teilnahme an unseren Veranstaltungen zu ermöglichen.“

Bis Jahresende 140 Messen und Veranstaltungen geplant 

Die Leipziger Messe plant bis Jahresende aktuell rund 140 Messen und Veranstaltungen. Im Messemonat Mai finden unter anderem die Weltleitmesse für Orthopädietechnik OTWorld (10. – 13. Mai) und die med.Logistica (11. – 12. Mai) statt. Dem folgen die CosmeticBusiness in München (1. – 2. Juni), der 11. Leipziger Tierärztekongress (7. – 9. Juli) sowie die LEIPZIGER MARKT MUSIK (5. – 14. August).
 
Im Kongressbereich stehen allein bis Ende Mai rund 20 Veranstaltungen im Kalender. Zu den Höhepunkten gehören der 62. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (25. – 28. Mai) und das International Transport Forum (18. – 20. Mai) im CCL sowie das Deutsche Chorfest (26. – 29. Mai) und die World Canals Conference (30. Mai – 3. Juni) in der KONGRESSHALLE.
 
Derzeit bestehen für die Veranstaltung von Messen und Kongressen, Tagungen und Ausstellungen keinerlei Beschränkungen. Auch für Teilnehmer aus dem Ausland gibt es kaum mehr Auflagen.

Beteiligung an der Aktion der deutschen Messewirtschaft: #MesseMonatMai

Die Leipziger Messe beteiligt sich an der Aktion der deutschen Messewirtschaft: #MesseMonatMai. Mit Aktionen und Beiträgen unter dem Hashtag #MesseMonatMai soll gezeigt werden, welch weitreichende Bedeutung die deutsche Messewirtschaft für die gesamte Volkswirtschaft hat. Den ganzen Mai über wird die Leipziger Messe auf ihren Social-Media-Kanälen die thematische Vielfalt des Messegeschehens und dessen Relevanz abbilden. Am Ende des Messemonats Mai steht der weltweite Messetag Global Exhibition Day am 1. Juni.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar