4.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Haltestelle Stahmeln wird endlich barrierefrei umgebaut

Mehr zum Thema

Mehr

    Ab Juni wird es für alle Straßenbahnnutzer Richtung Schkeuditz wieder aufregend. Dann nehmen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) die nächste Haltestelle und den nächsten Abschnitt auf der Strecke Wahren-Stahmeln in Angriff. Die Haltestelle Pittlerstraße ist ja schon barrierefrei umgebaut. Jetzt folgt die nächste Haltestelle in Stahmeln. Die Landesdirektion hat das Projekt genehmigt.

    Die Landesdirektion Sachsen hat der Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH die Plangenehmigung für die Verkehrsbaumaßnahmen in der Halleschen Straße und der Georg-Schumann-Straße im Zusammenhang mit der Modernisierung der Haltestelle Stahmeln erteilt, so meldete diese am Donnerstag, 5. April.

    Auf dem Streckenabschnitt verkehrt die Straßenbahnlinie 11 zwischen Schkeuditz, Stadtzentrum und Markkleeberg.

    Die Straßenbahnhaltestelle Stahmeln ist derzeit ebenerdig und nicht barrierefrei ausgeführt. Die Haltestelle wird deshalb mit Bahnsteigkanten mit einem Auftritt von 22 Zentimetern gegenüber der Schienenoberkante ausgestattet. Dadurch wird das Ein- und Aussteigen auch für mobilitätseingeschränkte Menschen und Kleinkinder hier deutlich verbessert. Außerdem wird ein Blindenleitsystem installiert, so dass die Haltestelle endlich den gültigen Ausbaustandard Leipziger Straßenbahnhaltestellen bekommt.

    Die Haltestelle wird zudem um eine Bushaltestelle erweitert. Der barrierefreie Umbau der Straßenbahnhaltestelle Stahmeln wird als Inselhaltestelle für den stadtauswärtigen Busverkehr ausgestaltet. Die stadtauswärtige Bushaltestelle soll dazu in die Straßenbahnhaltestelle integriert werden. Auch der Neubau der stadteinwärtigen Bushaltestelle erfolgt barrierefrei. Diese findet sich an der gegenüberliegenden Straßenseite und kann daher gut von Bussen angefahren werden. Die neue Bushaltestelle schafft damit eine gute Umsteigemöglichkeit zwischen verschiedenen Verkehrsträgern des öffentlichen Personennahverkehrs.

    Die Haltestellen werden darüber hinaus mit einer modernen Haltestellenausrüstung ausgestattet. Diese umfasst ein dynamisches Fahrgastinformationssystem sowie eine kostenfreie W-LAN-Verbindung für Fahrgäste.

    Auch die bereits stark verschlissenen Gleisanlagen werden ab der Haltestelle Stahmeln über die Gleisüberfahrt Hallesche Straße bis zur Georg-Schumann-Straße in Höhe der Einmündung zur Rodelandstraße erneuert.

    Die gesamte Baumaßnahme wird von Mai bis September 2018 ausgeführt. Von Ende Juni bis August müssen die Straßenbahnfahrgäste sich auf Schienenersatzverkehr einrichten.

    Das Wichtigste ist erst einmal der Erhalt der Leistungsfähigkeit des Netzes in der wachsenden Stadt

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ