3.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Am 27. Februar beginnen die Umbauarbeiten am Lindenauer Markt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Es ist endlich so weit. Am 27. Februar beginnen die Umbauarbeiten am Lindenauer Markt, die diesen markanten Platz in Lindenau endlich fußgängerfreundlicher machen sollen. Immerhin drei Jahre später als ursprünglich angedacht, auch weil die Kommunalbetriebe das zu einer Großsanierung ihrer Anlagen nutzen wollen. Als erste gehen die Wasserwerke Leipzig an die Arbeit. Die Leipziger Wasserwerke sanieren in der ersten Bauphase, vom 27. Februar bis August 2021, in der Demmering- und Rietschelstraße ihren Mischwasserkanal, der sich in einem schlechten baulichen Zustand befindet.

    Der über 120 Jahre alte Mischwasserkanal in Odermann- und Demmeringstraße ist dringend sanierungsbedürftig, um eine zukunftsfeste und umweltgerechte Abwasserentsorgung zu gewährleisten. Die koordinierten Baumaßnahmen werden in zwei Hauptphasen umgesetzt.Dazu ist auch eine Straßenbahnsperrung (Phase 1) vom 1. März bis 23. Juli notwendig. Im Rahmen der Baumaßnahme der Wasserwerke werden die Gleisanlagen in der Demmeringstraße erneuert, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Zudem finden weitere Arbeiten der Leipziger Wasserwerke am Lindenauer Markt und in der Kuhturmstraße statt. In der Kuhturmstraße werden zwischen Zschocherscher Straße und Angerstraße zwei Dükerröhre in geschlossener Bauweise von März bis Juli 2021 saniert. (Ein Düker ist eine Rohrleitung für einen Wasserlauf, der unter einem Verkehrsweg wie z. B. einer Straße hindurchgeleitet wird.)

    Digitale Bürgerinformationsveranstaltung Baumaßnahme Odermannstraße

    Bei der Erneuerung der Trinkwasserleitung auf rund 520 Meter werden auch die Trinkwasseranschlüsse am Lindenauer Markt durch die Leipziger Wasserwerke erneuert.

    Das alles natürlich mit dem Ziel, den Platz auch für die künftige Nutzung deutlich zu verändern.

    Der Lindenauer Markt wird durch die Stadt Leipzig nach einem breiten Beteiligungsprozess mit folgenden Zielen umgestaltet:

    Der Marktplatz soll zum kommunikativen Mittelpunkt des Stadtviertels umgestaltet werden. Dazu wird der Platz mit neuen Bänken und Freisitzen attraktiv gestaltet. Großzügige Gehwege und barrierefreie Überwege sorgen für einen sicheren Fußverkehr. Mit der umgestalteten, stadteinwärtigen Haltestelle erhalten Fahrgäste mehr Platz und einen sicheren Wartebereich. Zusätzliche Fahrradbügel sorgen für mehr Ordnung und Sicherheit beim Abstellen der Räder.

    Geplante Umleitungen vom 1. März bis 23. Juli 2021. Grafik: Leipziger Gruppe
    Geplante Umleitungen vom 1. März bis 23. Juli 2021. Grafik: Leipziger Gruppe

    Anschließend werden die Arbeiten in Bauphase 2 in der Odermannstraße von September 2021 bis März 2022 fortgesetzt, wobei erneut eine Straßenbahnsperrung notwendig wird.

    Für die Straßenbahn- und Buslinien sind aufgrund der Baumaßnahmen rund um Lindenau Änderungen in zwei Hauptphasen notwendig. Zudem kommt es durch Rück- und Aufbau von Fahrleitungen zwischenzeitlich zu weiteren Bauzuständen mit kurzen Vollsperrungen an folgenden Sonntagen: 28. Februar, 18. Juli und 5. September.

    Für die Sperrzeit vom 1. März bis 23. Juli 2021 verkehrt eine Baulinie mit der Nummer 35 zwischen Böhlitz-Ehrenberg und Schönau mit Ersatzhaltestelle in der Odermannstraße. Die Straßenbahnlinie 7 und 15 fahren beide als Schienenersatzverkehr zwischen Sportforum-Süd und Busbahnhof Lindenau.

    Die zweite Bauphase ist dann von September 2021 bis März 2022 geplant. Auch da wird es wieder ein Umleitungsregime geben.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      1 KOMMENTAR

      1. Dabei wurde der Lindenauer Markt ja schon „neu“ umgestaltet. Ist ja nicht der Zustand aus DDR-Zeiten, der jetzt aufgearbeitet wird.

        Aber die Autofahrer der Autostadt Leipzig hatten sich bei dem Umbau vor wenigen Jahren halt durchgesetzt – mit dieser komischen schmalen Straße, wohin man gleich beim Aussteigen von der Straßenbahnhaltestelle landwärts fast hinfällt. Und die schmale T-Kreuzung an der Westseite verkehrlich so ausgestaltet, dass man als Fußgänger gar nicht auf den großen eigentlichen „Marktplatz“ kommt.

        War schon ziemlicher Totalschaden, was die Stadt da angerichtet hat.

        Ich bin skeptisch, ob es jetzt besser wird. Die Enttäuschungen sitzen tief.

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige