2.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wegen Brückenprüfung: Vom 24. Juli bis zu 13. August ist die Klingerbrücke für Kfz und Straßenbahn gesperrt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Eigentlich war die Tragsicherheitsprüfung für die Klingerbrücke im Verlauf der Käthe-Kollwitz-Straße schon im vergangenen Jahr geplant. Diese war sogar schon abgesperrt. Aber dann musste das Verkehrs- und Tiefbauamt am 20. August melden: „Die Brückenprüfung muss nun jedoch verschoben werden, weil das hierfür angemietete Spezialfahrzeug defekt ist.“ Die Prüfung wird jetzt also ab dem 24. Juli nachgeholt.

    Die Prüfung ist natürlich fällig, weil die Brücke inzwischen in die Jahre gekommen ist und straff auf ihren 100. Geburtstag zumarschiert. Sie löste die alte Brücke über das Pleißeflutbett ab, das mehr oder weniger dem heutigen Elsterflutbett entspricht. Gebaut wurde die Klingerbrücke nach Entwürfen von Georg Wünschmann, der auch das Palmgartenwehr projektiert hat.Von ihm stammen auch die Laternen in den kleinen Brückentürmchen, die schon die Zeitgenossen zum Lästern anregten, weil sie eher als „Gasfunzeln“ erschienen, denn als vollwertige Brückenbeleuchtung. Ein gestalterisches Element, das ja 1998 noch einmal für Wirbel sorgte, als sich der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur „Markt 9“ um die Instandsetzung der alten Laternen sorgte.

    Gebaut wurde die Brücke 1927. 1928 bekam sie offiziell den Namen des Künstlers Max Klinger, der ja ganz in der Nähe sein Atelier hatte. Aber wie lange die Brücke noch unbeschadet ihren Dienst tun kann, weiß man nicht. Also braucht es jetzt ab Samstag, 24. Juli, eine sehr aufwendige Tragwerkprüfung.

    Die Meldung des Verkehrs- und Tiefbauamtes

    Aufgrund einer Tragsicherheitsprüfung der Klingerbrücke kommt es zwischen Samstag, 24. Juli 2021, und Freitag, 13. August 2021, zu Verkehrseinschränkungen. In dieser Zeit muss das Brückenbauwerk für den motorisierten öffentlichen Verkehr komplett gesperrt werden.
    Der Kfz-Verkehr wird in beiden Richtungen über Marschnerstraße, Edvard-Grieg-Allee, Karl-Tauchnitz-Straße, Wundtstraße, Antonienstraße und Erich-Zeigner-Allee um die gesperrte Brücke geleitet. Die Leipziger Verkehrsbetriebe setzen zum Ersatz der Straßenbahnen Busse ein.

    Fußgänger können die Brücke zwischen Zentrum West und den Stadtteilen Schleußig und Lindenau jedoch jederzeit auf dem nördlichen Gehweg nutzen, auch für Radfahrer ist dessen Nutzung frei. Darüber hinaus wird der Radverkehr über das Elsterwehr im Palmengarten umgeleitet. Der Bootsverkehr unterhalb der Querung wird nicht beeinträchtigt. Die Arbeiten sollen am Samstag, 14. August 2021, abgeschlossen sein.

    Einen aktuellen Überblick über alle Baustellen, Sperrungen und Verkehrseinschränkungen im Leipziger Straßennetz bietet die interaktive Seite unter www.leipzig.de/baustellen. Wahlweise in einer Kartendarstellung oder einer Tabelle können die entsprechenden Detailinformationen abgerufen werden – etwa zur Art und Dauer der Sperrung sowie möglichen Umleitungsstrecken.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige