Artikel zum Schlagwort Bodenspekulation

Eine Regulierung der Bodenpreise ist dringend notwendig

Auch im Raum Leipzig ist der Preis für landwirtschaftliche Flächen explodiert

Grafik: Bundesamt für Statistik

Für alle LeserDer Wahnsinn hat Methode: Immer mehr Bauern können nicht mehr preisdeckend produzieren. Die Abnahmepreise für ihre Produkte sind von den Einzelhandelsmonopolen in den Keller gedrückt worden. Aber gleichzeitig explodieren die Kaufpreise für landwirtschaftliche Flächen. Und der Bund ist ganz vorn mit dabei, diese Preise in die Höhe zu jazzen. Leisten können sich den Kauf eigentlich nur noch finanzstarke Konzerne und Fonds. Am 13. August warnte einmal mehr die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland (AbL). Weiterlesen

Pinka: Bodenspekulation beenden, kleine Betriebe unterstützen – Rot-Rot-Grün in Thüringen ist Vorbild

Jana Pinka (Linke). Foto: DiG/trialon

Wer in Sachsen einen Agrarbetrieb neu aufbauen will – etwa als Absolvent eines entsprechenden Studiengangs – oder als bestehender Betrieb Flächen dazu kaufen will, stößt auf nahezu unlösbare Schwierigkeiten. Denn wenn landwirtschaftliche Nutzfläche verkauft wird, etwa weil sie pachtfrei geworden ist oder weil die Treuhand-Nachfolgern BVVG Parzellen zum Kauf anbietet, kommen in der Regel große Finanzinvestoren zum Zuge. Weiterlesen