5.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dienstag, 19. Januar 2021

ARCHIVE

Tägliches Archiv Oct 2, 2020

Freitag, der 2. Oktober 2020: Eine Festrede ohne festlichen Rahmen

Für alle Leser/-innenMorgen ist es so weit: Arnold Vaatz soll im Landtag die Festrede zum Tag der Deutschen Einheit halten. Nicht dabei: SPD, Grüne und Linkspartei, die den CDU-Politiker wegen jüngster Äußerungen für ungeeignet halten. Außerdem: Der Leipziger SPD-Vorsitzende Holger Mann möchte in den Bundestag. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 2. Oktober 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Sächsischer Caritasdirektor würdigt Wiedervereinigung als Glücksfall der deutschen Geschichte

Der Caritasdirektor des Bistums Dresden-Meißen, Matthias Mitzscherlich, hat die Wiedervereinigung vor 30 Jahren als einen „großen Glücksfall in der deutschen Geschichte“ gewürdigt. Besonders die friedliche Revolution ein Jahr zuvor habe gezeigt, dass „sich schwierige politische Verhältnisse auch anders als mit Gewalt lösen lassen“, sagte Mitzscherlich am Donnerstag in Dresden. „Die Menschen haben damals friedlich nach Freiheit und Selbstbestimmung gestrebt, das sollten wir heute nicht vergessen.“

Kürbisfest im Schulbiologiezentrum

Der Kürbis steht am Samstag, dem 17. Oktober, im Botanischen Lehrgarten des Schulbiologiezentrums im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Von 15 Uhr bis 19 Uhr können Halloween-Kürbismasken geschnitzt, Tischdekorationen aus Zierkürbis hergestellt und Kürbisbilder gemalt werden. Im bunten Herbstkleid lädt der 128-jährige Garten mit den tropischen Gewächshäusern und Haus- und Heimtieren zum Rundgang ein.

Studium der Digitalen Verwaltung

Mit dem Start des Wintersemesters 2021 bietet die Große Kreisstadt Borna in Kooperation mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (HSF) in Meißen einen Studienplatz im Bachelor-Studiengang „Digitale Verwaltung“ an. „Die Digitalisierung der Verwaltung ist eine riesige Aufgabe, für deren Bewältigung herausragende Experten benötigt werden. Die besten Voraussetzungen für die Umsetzung bietet dabei eine fundierte Ausbildung, die sich mit den konkreten Gegebenheiten vor Ort auseinandersetzt – denn verschiedene Ausgangspunkte erfordern unterschiedliche Lösungsansätze.“

Erneuter Rekord beim „InnoStartBonus“: 53 Gründungsideen im vierten Förderaufruf

Das sächsische Wirtschaftsministerium verzeichnet für seine neue Gründerförderung „InnoStartBonus“ erneut einen Teilnahmerekord. Im vierten Förderaufruf wurden bis zum Bewerbungsschluss am 27. September 2020 von über 129 Interessenten insgesamt 53 Gründungskonzepte aus zehn verschiedenen Branchen eingereicht. Im ersten Aufruf waren 42, im zweiten Aufruf 34 und im dritten Aufruf 44 Konzepte eingereicht worden.

Lok findet Brustsponsor

Der 1. FC Lok hat einen neuen Brust-Sponsor gefunden. Die Asevida GmbH geht schon ab dem Sonntags-Spiel bei der VSG Altglienicke auf die Lok-Brust. Das Leipziger Unternehmen wurde am Freitagmittag im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Gastkommentar von Christian Wolff: Trumps Zerstörungswerk – leider kein Alleingang

Spätestens, allerspätestens seit dem ersten medialen Zusammentreffen des derzeitigen Präsidenten der Vereinigten Staaten Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden am vergangenen Dienstag (29.09.2020) ist klar: Was Donald Trump in seiner Inaugurationsrede am 20. Januar 2017 in schmerzender Unmissverständlichkeit zum Ausdruck brachte, hat sich leider bewahrheitet. Nicht das Amt des Präsidenten hat ihn in seinem Zerstörungsfeldzug gegen die freiheitliche Demokratie eingefangen. Trump hat das Amt dazu missbraucht, die Demokratie in den Vereinigten Staaten zu unterhöhlen, rassistischen Hass zu schüren und Gewalt zu säen.

Was hemmt die wissenschaftliche Karriere vieler Frauen?

Frauen sind im Wissenschaftsbetrieb unübersehbar unterrepräsentiert. Trotz großer Anstrengungen der Hochschulen bei der Frauenförderung setzen deutlich weniger Frauen als Männer ihre begonnenen Qualifikationen für eine Wissenschaftskarriere langfristig fort. Auch die Beteiligung von Frauen an den vom Europäischen Sozialfonds (ESF) im Hochschulbereich geförderten sächsischen Projekten spiegelt diese Situation wider.

Zwischen den Büchern Erich Zeigners: Historiker präsentiert Bibliographie der Bibliothek des ehemaligen Oberbürgermeisters

Am Freitag, den 09.10.2020, präsentiert der Erich-Zeigner-Haus e.V. ab 18 Uhr per Live-Übertragung das Buch des Historikers Dr. Manfred Hötzel über die Bibliothek des ehemaligen sächsischen Ministerpräsidenten und Leipziger Oberbürgermeisters Erich Zeigners. In „Sozialistica und andere Bücherschätze in der Bibliothek Erich Zeigners“ stellt der Autor ein Verzeichnis fast aller Bücher, Schriften und weiteren Publikationen bereit, die noch heute im Bestand der Bibliothek des ehemaligen Oberbürgermeisters zu finden sind.

Kinderschutz-Zentrum feiert Eröffnung der Beratungsstelle Lößnig

Regale wurden zusammengeschraubt, Teppiche ausgerollt, Laptops angeschlossen, Bücher und Spiele ausgepackt und zuletzt ein neues Türschild angebracht. Eine neue Beratungsstelle einzurichten, ist ganz schön viel Arbeit. Und dann können endlich die ersten Klienten kommen – Eltern, Kinder, Jugendliche – aus ganz Leipzig, aber vor allem aus Lößnig.

Kundgebung für weltoffenes Muldental

Trebsen: Für Sonntag, den 4. Oktober, ruft der Kreisverband der Linken zu einer Kundgebung unter dem Motto „Rassismus tötet – für ein weltoffenes Muldental“ auf. Es handele sich, so der Kreisvorsitzende Jens Kretzschmar, um eine Gegenveranstaltung zu einer „Mahnwache“ der sächsischen NPD auf dem Marktplatz.

30 Jahre Deutsche Einheit – 30 Jahre Wandel und weitere Herausforderungen

Die Beschäftigten im IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen verfügen über ein weites Erfahrungsspektrum. Als stolze Facharbeiterbelegschaften haben sie sich vor 30 Jahren für mehr Freiheitsrechte, mehr wirtschaftliche Substanz und Lebensqualität eingesetzt. Das Aufbegehren war erfolgreich, alle damit verbundenen Folgen kamen jedoch sehr schnell.

Becoming Black: Filmvorführung mit anschließendem Regiegespräch

Ines wird Anfang der 1960er-Jahre in der DDR geboren und wächst als dunkelhäutige Tochter in einer weißen Familie auf. Die Eltern ziehen sie mit der Behauptung groß, ihre Hautfarbe sei purer Zufall. Je älter Ines wird, desto klarer wird ihr, dass diese Erklärung nicht reichen kann.

Vortragsreihe würdigt Großstadtwerdung Leipzigs

In einer Vortragsreihe im Oktober, November und Dezember widmet sich das Stadtarchiv im Jahr der Industriekultur dem Weg Leipzigs zu einer Großstadt. Bestandsreferenten des Archivs und externe Experten erläutern verschiedene Aspekte der „Großstadtwerdung“ im 19. und 20. Jahrhundert.

FDP Sachsen: 30 Jahre Deutsche Einheit in Würde begehen

Die Freien Demokraten erinnern an das größte Ereignis der deutschen Geschichte und verurteilen das Verhalten der linken Landtagsfraktionen im Vorfeld der Festveranstaltung im Sächsischen Landtag am 03.10.2020 als einen politischen Skandal.

Neubau Bahnstrecke Dresden-Prag: Sachsens Wirtschaft wird besser in Europa angebunden

Mit dem heute im Sächsischen Landtag beschlossenen Antrag „Grenzüberschreitende Eisenbahninfrastrukturen in den EU-Korridoren zukunftssicher und schnell ausbauen“ der Fraktionen CDU, Bündnis 90/Die Grünen und SPD sollen nicht nur eine umfassende Berichterstattung über den Neubau der Bahnstrecke Dresden-Prag erreicht, sondern auch die Planungs- und Beteiligungsverfahren optimiert werden.

Nachwuchsteam steht geschlossen im Semifinale

Bei der Nachwuchs-Europameisterschaft im polnischen Krakau freut sich das deutsche Team über den geschlossenen Einzug in das Halbfinale. Alle gestarteten Boote schafften die Qualifikationshürde – Elena Apel blickte dabei gleich doppelt in Richtung der Medaillenränge.

Heimspielauftakt für U23 und A-Jugend

Die U23 des SC DHfK Leipzig bestreitet morgen das erste Spiel der neuen Saison. In der Nord-Ost-Staffel der 3. Liga empfangen die Männer von Coach Enrico Henoch am Samstag die TSV Burgdorf II. Anwurf in der Sportoberschule ist um 18:30 Uhr. An gleicher Stelle steht zuvor auch für die A-Jugend des SC DHfK Handball der Heim-Auftakt an.

Kompetenzzentrum Strukturwandel Lausitz eröffnet

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (2. Oktober 2020) in Weißwasser (Landkreis Görlitz) gemeinsam mit Landrat Bernd Lange und Oberbürgermeister Torsten Pötzsch das „Kompetenzzentrum Strukturwandel Lausitz“ feierlich eröffnet. Neben der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung (SAS) werden auch die Wirtschaftsinitiative Lausitz, die Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz, die Sächsische Aufbaubank – Förderbank, die Bürgschaftsbank und die mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen sowie die Technologiegründerfonds im Kompetenzzentrum vertreten sein. Die Stadtwerke Weißwasser haben dafür in der oberen Etage ihres Gebäudes Büros zur Verfügung gestellt.

Querdenker ante portas: Der Stuttgarter Reisezirkus erneut in Berlin und Leipzig

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 83, seit 25. September im HandelAls für viele Beobachter und so manchem der gerade einmal 200 Demonstrationsteilnehmer am 19. September gegen 19 Uhr bereits Schluss mit dem „Querdenken“ der „Bewegung Leipzig“ war, sammelte Nils Wehner die restlichen Getreuen noch einmal auf dem Marktplatz um sich. Wehner, zweimaliger Leipziger Anmelder der Auftaktdemonstrationen am 1. und 29. August 2020 in Berlin, hatte noch Wichtiges mitzuteilen. Nach einer kurzen Rückschau auf die laut Wehner widerrechtlich gestoppte Berliner Demo Ende August gab es noch einen Ausblick für die verbliebenen rund 100 Zuhörer.

Aktuell auf LZ