16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Ferienjobs

Ferienjobs: Nichts schleppen, keine Nachtschicht, Arbeitsschutz beachten

Mit Beginn der Sommerferien werden wieder viele Schülerinnen und Schüler ihr Taschengeld mit einem Ferienjob aufbessern. Die DGB-Jugend Sachsen gibt Tipps: „Jede Schülerin und jeder Schüler sollte den Ferienjob mit einem Vertrag starten. Der muss ganz klar Aufgaben, Arbeitszeiten und Entgelt regeln", rät Anne Neuendorf, beim DGB Sachsen. Auch mündliche Verträge sind verbindlich.

Worauf Ferienjobber in Leipzig achten müssen

Vier Wochen lang kellnern und das Taschengeld aufbessern: Viele Jugendliche in Leipzig starten jetzt mit dem Ferienjob. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) gibt Schülern den Tipp, sich dabei auch über ihre Rechte zu informieren.

Broschüre „Aushilfs- und Ferienjobs von Schülern und Studenten“

Sommerferien – Zeit für Urlaub und Entspannung. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen die Zeit jedoch, um den einen oder anderen Euro hinzuzuverdienen und das Taschengeld aufzubessern. Nun gelten auch für Ferienjobber bestimmte gesetzliche Regelungen. Weil sie neben den Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes auch mit dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht in Berührung kommen, gibt es viele Fragen zu beantworten.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -