Artikel zum Schlagwort Landessportbund

Sport-Updates

Coronavirus: Lok beantragt Kurzarbeit, Handballer müssen in Quarantäne

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserDie Corona-Pandemie verlangt dem Leipziger Sportgeschehen weiterhin Geduld ab. Der 1. FC Lok zum Beispiel musste nun für seine Angestellten Kurzarbeit beantragen. Bei den Handball-Kollegen vom SC DHfK hingegen ist für Franz Semper und Philipp Weber inzwischen Quarantäne angesagt - rein vorsorglich. Der Landessportbund ruft indes zur Solidarität auf. Weiterlesen

Jugendorganisation des Landessportbundes Sachsen begleitet und qualifiziert

76 Freiwilligendienstleistende stärken die Jugendarbeit in sächsischen Sportvereinen

Foto: LSB

Mit dem 1. September fällt der Startschuss für ein neues Freiwilligendienstjahr im Sport. 76 junge und ältere Menschen engagieren sich ab sofort im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) in Sachsens Sportvereinen. Die Freiwilligendienste sind eine besondere Form bürgerschaftlichen Engagements. Als Bildungs- und Orientierungsjahr gewinnen sie, insbesondere für junge Menschen, weiter an Bedeutung. Sie geben den Engagierten die Möglichkeit, sich aktiv im Sport einzubringen, dabei neue Erfahrungen und Kompetenzen zu sammeln und eigenes Wissen an andere weiterzugeben. Weiterlesen

Fußball, Regionalliga Nordost

„Macht mal den Gruß“ – Lok will Nachwuchsspieler nach Skandal bilden statt wegschicken

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserEntsetzen beim 1. FC Lok Leipzig. Ein Nachwuchstrainer hat Jugendliche zum Hitlergruß aufgefordert. Der Verein reagierte prompt und entließ Trainer sowie Co-Trainer. Weitere personelle Konsequenzen sind nicht ausgeschlossen. Wer von den 19 Spielern an Bildungsangeboten zum Thema teilnimmt, kann sich ab 1. Juli wieder ins Training zurückkämpfen. Weiterlesen