Artikel zum Schlagwort NS-Zwangsarbeit

Internationaler Workshop in Leipzig

»Stätten der NS-Zwangsarbeit in Sachsen, Böhmen und Schlesien als archäologische Kulturdenkmale und Erinnerungsorte«

Foto: Ralf Julke

Gedenkstättenmitarbeiter, Historiker, Denkmalpfleger und Archäologen aus Polen, Tschechien und Deutschland diskutieren Umgang mit ehemaligen Zwangsarbeitslagern. NS-Zwangsarbeitslager waren Schauplätze von Ausbeutung, menschlicher Erniedrigung und körperliche Misshandlung. Der Alltag der Häftlinge war von Unterernährung, Krankheit, Sterben und Tod bis hin zur systematischen Vernichtung durch Arbeit geprägt. Weiterlesen

Premiere am 4. Juli: Frequenzen – eine intermediale Performance zur NS-Zwangsarbeit in Leipzig

© Freiraus e.V.

“Dann jeden Tag. 5 Uhr morgens, Tasse Getreidekaffee auf nüchternen Magen, zu Tausenden, in Kolonnen los. Aus ganz Leipzig, auf dem Weg zur Spinnerei, ins Westwerk, Jahrtausendfeld, zu den Motorenwerken. Stempeln. Mit geschwollenen Füßen an den Maschinen. Heißes Öl. 19 Uhr Rückkehr ins Lager. Abendbrot: eine Schüssel Wassersuppe.” frei nach M.Gladysz Weiterlesen