Artikel zum Schlagwort Pathologie

Teilnehmer besprechen seltene und diagnostisch schwierige Befunde

Pathologen aus Mitteldeutschland treffen sich am UKL zur „Sächsischen Rätselecke“

Foto: Stefan Straube / UKL

Einmal im Jahr treffen sich am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) Pathologen aus Mitteldeutschland zur sogenannten „Sächsischen Rätselecke“. Hier werden dann seltene und diagnostisch schwierige histologische Befunde präsentiert und diskutiert, deren Schnittsätze zuvor an die Teilnehmer verschickt wurden. Am Sonnabend, 26. September, ist es wieder soweit. Weiterlesen

Neu am UKL: Prof. Dr. Hendrik Bläker leitet das Institut für Pathologie

Foto: Stefan Straube / UKL

Anfang April übernahm Prof. Dr. Hendrik Bläker mit seiner Berufung auf den Lehrstuhl für allgemeine und spezielle Pathologie die Leitung des Instituts für Pathologie am Universitätsklinikum Leipzig. Er folgt damit auf Prof. Christian Wittekind, der das Institut 23 Jahre lang leitete. Prof. Hendrik Bläker wechselte von der Berliner Charité, wo er seit 2011 eine Professur für Pathologie inne hatte und zuletzt als Mitglied eines dreiköpfigen Teams das Institut für Pathologie kommissarisch geleitet hat, nach Leipzig. Weiterlesen

Standardisierte Diagnostik und das magische Auge

Prof. Christian Wittekind, Direktor des Instituts für Pathologie, emeritiert

Foto: Stefan Straube / UKL

Generationenwechsel am Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Leipzig (UKL): Nach 23 Jahren Institutsleitung geht Prof. Christian Wittekind Ende März 2019 in den wohlverdienten Ruhestand. In die Zeit unter seiner Leitung fiel nicht nur ein Umbau, sondern auch eine Modernisierung der Pathologie hin zu einem wichtigen klinischen Partner bei der Behandlung vor allem auch von Krebspatienten. Er übergibt seinem Nachfolger Prof. Hendrik Bläker nicht nur ein modernes Institut in einem historischen Gebäude, sondern auch einen leistungsfähigen diagnostischen Dienstleister, dessen Arbeit über das UKL hinaus gefragt ist. Weiterlesen