Artikel zum Schlagwort Badeunfälle

Sicherheitskonzept für Leipziger Seen

Grüne hoffen ab 2021 auf den Einsatz von Rettungsschwimmern an besonders besucherstarken Stränden

Foto: Patrick Kulow

Für alle LeserGanz so schnell ist auch eine Verwaltung nicht. Als die Grünen-Fraktion im April ihren Antrag „Bade- und Schwimmunfälle vermeiden – Sicherheit an Leipziger Seen verbessern!“ einreichte, hatte die Badesaison in Leipzig noch nicht so richtig begonnen. Im Juni beschloss der Stadtrat das vom Umweltdezernat vorgelegte Alternativkonzept. Doch der heiße Sommer überrascht ganz und gar nicht mit vermehrten Badeunfällen. Die Grünen machen jetzt Druck. Weiterlesen

Ältere Jahrgänge besonders gefährdet

Vorsicht Badeunfälle: Nicht leichtsinnig ins kalte Wasser springen

Quelle: BARMER Sachsen

Sachsens offiziell ausgewiesene Badeseen verfügen über eine sehr gute Wasserqualität und sorgen angesichts der heißen Temperaturen in den nächsten Tagen für eine willkommene Abkühlung. Doch wer mit Picknickkorb und Decke loszieht, sollte sich ebenso explizit auf den Gang ins Wasser vorbereiten. Denn so erfrischend ein beherzter Sprung ins kühle Nass auch ist, rät die BARMER vor allem unerfahrenen Schwimmern, nicht leichtsinnig ins Wasser zu springen. Schließlich sind nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) allein im Jahr 2018 in Sachsen 24 Menschen ertrunken. Weiterlesen

Kommunen nicht allein lassen!

Mirko Schultze (Linke): Staatsregierung weiß nichts über Badestrände, Badeunfälle, Bademeister

Wie steht es um die Sicherheit an sächsischen Badestränden? Diese Frage stellte sich Mirko Schultze, Sprecher für Feuerwehr, Rettungswesen und Katastrophenschutz der Linksfraktion. Der MDR berichtete Ende Juli, dass sich immer mehr Kommunen in Sachsen den Einsatz von Rettungsschwimmern an ihren Seen nicht mehr leisten können. Weiterlesen