0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

E-Government

Leipzig gehört mit 3 Cent Druckkosten pro Einwohner und Jahr zu den sparsamsten Kommunen in Deutschland

Einen haben wir noch: eine Nachricht, die bestätigt, dass die immer neuen Vorstöße des Stadtrats, im Leipziger Rathaus die Druckkosten und den Papierverbrauch zu senken, Erfolg hatten. Leipzig gehört mittlerweile zu den Großstädten in Deutschland mit einem relativ niedrigen Budget für Druck und Papier. 17.000 Euro. Ganz umsetzbar ist das papierlose Büro eben doch noch nicht, wie eine Untersuchung des auf das Digitalisieren von Briefpost spezialisierten Unternehmens CAYA zeigt. Also durchaus eine Untersuchung in eigener Sache.

Innenminister Ulbig startet Highspeed-Netz für Behörden

Innenminister Markus Ulbig hat heute in Dresden das neue Highspeed-Netz für sächsische Behörden – kurz SVN 2.0 – freigeschaltet (Sächsisches Verwaltungsnetz 2.0). Das neue Netz ist die zukunftsweisende Basis für schnelle und einheitliche Kommunikationsdienste innerhalb Sachsens, beispielsweise für eGovernment-Anwendungen, interaktive Zusammenarbeit, Web- und Videokonferenzen sowie die Umstellung der Telefonsysteme auf das zeitgemäße Voice-over-IP. SVN 2.0 bietet zudem gesicherten Datenverkehr zwischen den Anwendern.

Online-Ausweis ermöglicht vollelektronische Verwaltungsverfahren in Sachsen

Mit der Übergabe des Berechtigungszertifikates für die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises (eID) fiel heute der offizielle Startschuss für den eID-Service Sachsen. Das Staatsministerium des Innern stellt diesen Service ab sofort für alle Behörden des Freistaates Sachsen bereit. Diese können dann mit dem eID-Service nach und nach ihre Verwaltungsverfahren vollelektronisch anbieten, da die eID die Unterschrift ersetzt.

Geologie 4.0 auf dem Vormarsch

Ab sofort können Bürger und Unternehmen geologische Bohrungen online anzeigen sowie auf Daten über den geologischen Untergrund Sachsens zugreifen. Der Präsident des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), Norbert Eichkorn, hat die beiden neuen digitalen Anwendungen heute in Freiberg auf der Veranstaltung „Geologischer Dienst 4.0“ für die Öffentlichkeit freigeschaltet.

Sachsens Verwaltung erfolgreich bei Trojanerabwehr

Im Rahmen der Strategie „Sachsen Digital“ hat sich das Sächsische Innenministerium erneut am Europäischen Monat der Cybersicherheit beteiligt. Zusammen mit den Volkshochschulen in Leipzig und Hoyerswerda wurden dabei zwei Live-Hackings mit rund 250 Teilnehmern veranstaltet. Computerexperten erläuterten dabei die aktuellen Gefahren des Cyberraums und gaben den Besuchern Tipps, wie man sich gegen Phishing-Mails, Verschlüsselungstrojaner oder fremdgesteuerte Smartphones schützen kann.

Online-Gewerbedienst: Borna ist Pilotkommune

„In Zeiten der ständig fortschreitenden Digitalisierung unserer Welt ist es uns gelungen als Pilotkommune in einem Projekt des Freistaates Sachsen neue Wege zu gehen. Die Erreichbarkeit von Verwaltungsdienstleistungen wird in Zukunft immer stärker auf das Thema Online-Kommunikation abgestellt und wir in Borna haben bereits den nächsten großen Schritt in Richtung e-government gemacht.

Sächsische Ideen für die marokkanische Verwaltung

Eine hochrangige Delegation der marokkanischen Verwaltung besucht vom 29. April bis 1. Mai 2016 im Rahmen ihres Besuches in Deutschland den Freistaat Sachsen. Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes informieren sich die zwölf Gäste über die Modernisierung der Verwaltung und den Einsatz moderner Informationstechnik. Durch den Erfahrungsaustausch und den Wissenstransfer sollen die Transformationsprozesse in der marokkanischen Verwaltungsstruktur unterstützt werden.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -