12.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Energiewirtschaft

Sächsischer Energietag am 10. April in Freiberg

Die Energiewirtschaft in Deutschland hat sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Durch den schrittweisen Ausstieg der Bundesrepublik Deutschland aus der Atomstromerzeugung hat die sogenannte Energiewende zusätzlich Fahrt aufgenommen. Der Stromsektor kämpft heute mit Problemen von schwankenden Einspeisemengen aus erneuerbaren Energiequellen, fehlenden Leitungs-und Speicherkapazitäten. Zusätzlich müssen Kraftwerke vorgehalten werden, die dann zum Einsatz kommen, wenn Wind und Sonne nicht zur Verfügung stehen. Mit den Problemen müssen private und gewerbliche Verbraucher Stromzusatzkosten in Kauf nehmen, die in den letzten Jahren nur eine Richtung kannten. Zudem tragen die ostdeutschen Verbraucher vergleichsweise höhere Lasten bei den Netzentgelten.

Tarifverhandlungen in der ostdeutschen Energiewirtschaft

Für die ca. 39.000 Beschäftigten in der ostdeutschen Energiewirtschaft beginnen heute die Verhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und dem Arbeitgeberverband Energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen e. V. (AVEU) in Halle-Peißen.

VKU-Stadtwerkekongress am 13. und 14. September in Leipzig

Am 13. und 14. September 2016 findet im Congress Center Leipzig der VKU-Stadtwerkekongress statt. Sein Motto: „Stadtwerke als Motor für Wettbewerb und Innovation“. Mehr als 400 Teilnehmer diskutieren in der Messestadt mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunft der Energiewirtschaft, kritische Infrastrukturen oder die Digitalisierung und neue Geschäftsfelder.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -