7.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Haus Steinstraße

Was wollen Sie noch? – Zwei Theaterszenen aus George Taboris Satire „Clowns“

Die Angst vor dem Fremden treibt seltsame Blüten. Erst recht, wenn sie in jenem trauten Kreis entsteht, in dem man sich eingesponnen hat in lauter kleinen Lügen und großen Unsagbarkeiten. Denn viele Familien sind so: Statt das Knistern im unausgesprochenen Miteinander wahrzunehmen und endlich mal offen miteinander zu sein, kehrt man Angst und Aggression nach außen. Gegen die Anderen. Ein Stoff, den George Tabori aufmerksam seziert hat.

Theatergruppe Illustris präsentiert: Spuk im Pfarrhaus

Borley, ein verschlafenes Örtchen in England im Jahr 1930. Im bekanntesten Spukhaus der Welt zieht gerade der neue Pfarrer, Reverend Foyster, mit seiner Familie ein. Obwohl er nicht an Spuk glaubt, werden er und seine Familie bald von unerklärlichen Phänomenen heimgesucht. Da taucht auch schon der berühmte Parapsychologe Harry Price auf, der dieses Spukhaus schon einmal untersucht hat. Ob die Gespenster echt oder von Menschenhand gemacht sind, will der Geisterforscher nun endlich herausfinden.

Barrierefreie „Intergalaktische Stadt in der Stadt“ 2016 beginnt am 27. Juni im Arthur-Bretschneider-Park

Unter dem Motto „Intergalaktische Stadt in der Stadt“ können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren in den ersten beiden Sommerferienwochen in Leipzigs größtem Ferienspiel ihre eigene Stadt aus Holz mit (T)Raumschiffen und Mondschlössern im Arthur-Bretschneider-Park bauen - barrierefrei.

Barrierefreie „Intergalaktische Stadt in der Stadt“ 2016: Assistenten gesucht: Helfen – und dabei Spaß haben

Das Ferienprojekt „Stadt in der Stadt“ steht vor großen Taten: Großes Thema der Kinderstadt 2016 wird „Weltraum“ sein. Die Kinderstadt möchte für Helfer und Kinder barrierefrei werden. Diese beiden Herausforderungen gilt es zu meistern.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -